Author Topic: Dokumentation Skorri 2012  (Read 6846 times)

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Dokumentation Skorri 2012
« on: Januar 30, 2012, 01:12:20 pm »
Name: Skorri fra Bjoluhjaleigu
Farbe: Fuchs mit hellem Langhaar
Rasse: Isländer
Stockmass: 146 cm
Geburtsjahr: 2000
Vater: Skurdur fra Bergstödum
Mutter: Dimma fra Bjoluhjaleigu
Wohnort: Stapelfeld / Schleswig-Holstein
Behandlung 2012: Ökozon
Besonderheit: Importpferd

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Vorgeschichte Skorri
« Reply #1 on: Januar 30, 2012, 01:13:41 pm »
Vorgeschichte

Skorri wurde im Februar 2007 aus Island importiert. Er kam mit zwei anderen Isländern zusammen auf den Islandpferdehof Timaland in Stapelfeld.

Nach einer kurzen Zeit der Eingewöhnung wurde er als Schulpferd für fortgeschrittene Reiter eingesetzt. Er wurde mit Beginn der Ekzemersaison eingedeckt. Ausserdem wurde er mit Gladiator Plus in Kuren behandelt. Schon im ersten Sommer hat er Sommerekzem entwickelt, Bauchnaht,Schlauch, Mähne, Gesicht, Ohren,Schweif und Beine. Er wurde zum Teil mit Aegidienberger Lotion eingeschmiert was nur bedingten Erfolg hatte.

Er hatte nach einer Weile ziemliche Probleme mit seiner "Arbeit" als Schulpferd, war sehr schreckhaft und neigte zum Durchgehen. Er wurde teilweise aus dem Unterricht genommen und nur von einigen wenigen Reitern geritten.

Ab März 2008 habe ich eine Reitbeteiligung auf Skorri bekommen und im September habe ich ihn gekauft. Wir sind auf dem Hof geblieben ,wo er in Offenstallhaltung mit 10-15 Isländern in einer Herde lebt. Ab Mai wird dann langsam angeweidet und da sind die Pferde dann 8-10 Std. Sie bekommen dann noch etwas Heu und Kraftfutter bekommt er von mir( Naturmüsli, Möhren,Mineralfutter, Leinsamen und etwas Öl). Im Herbst/ Winter ist die Herde dann auf dem Paddock und nur bei Dauerfrost auf der Weide.

Skorri wird 5-6x die Woche geritten, Gelände oder auf dem Viereck/Ovalbahn.

Seit 2011 wird Skorri mit Ökozon behandelt nachdem ich einiges anderes versucht habe wie Schwedenemusion oder Ichtomyl.
Er ist letztes Jahr bis auf ein paar Tage ohne Decke gelaufen oder hatte nur ein Halsteil drauf. Es kamen zwar ein paar Ekzemschübe, aber es verheilte alles sehr schnell und mein Pferd war so entspannt wie nie.

Julia

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 7
    • View Profile
    • Email
Januar
« Reply #2 on: Januar 31, 2012, 10:41:09 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes

Skorri geht es sehr gut. Er hat auch die fast 10 Wochen Dauerregen gut überstanden und Fell , Mähne, Schweif wachsen prima

Art der Behandlung

Im Augenblick keine. Zusätzlich bekommt er als Futter neben Heu und Heulage noch Naturmüsli von Eggersmann, Möhren oder mal eine Banane/Apfel,
Mineralfutter von Lexa für Isis , 10 ml Schwarzkümmelöl und Zink (Mangel nach Blutuntersuchung)

Haltung

Offenstall mit Paddock in einer gemischten Isländerherde
« Last Edit: Februar 01, 2012, 01:50:48 pm by Skyfly »

Julia

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 7
    • View Profile
    • Email
Februar Skorri 2012
« Reply #3 on: März 09, 2012, 07:39:30 am »
Gesundheitszustand
Ist im Augenblick ausgezeichnet, kein scheuern und schubbern. Die Mähne wächst sehr schön und wenn er Stellen hat ,dann nur vom wilden Spielen... Er hat die schreckliche nasse Zeit sehr gut überstanden. Dann war es ja endlich Winter und alle Isis auf dem Hof durften auf die Weide. Das ist wohl die schönste Jahreszeit für Skorri.

Behandlung
Keine zur Zeit.

Futter
Heu und Heulage
200-300 gr Naturmüsli ,Mineralfutter von Lexa, Zink (5 Tage, dann 5 Tage Pause), 50 gr Leinsamen davon 2x die Woche gekocht, Schwarzkümmelöl und Möhren.

Haltung
Er steht im Offenstall mit Paddock und bei gefrorenem Boden auf der Weide. Wenn es die Witterung und der Boden zulassen ,wird er geritten oder wir machen Boden- oder Longenarbeit. Bei Weidegang hat er auch mal etwas Pause, da bewegt er sich genug.
So könnte es bleiben... aber Ökozon ist bestellt.
« Last Edit: März 14, 2012, 03:07:11 pm by Skyfly »

Julia

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 7
    • View Profile
    • Email
März
« Reply #4 on: März 31, 2012, 09:27:08 pm »
Gesundheitszustand
Skorri geht es gut. Er hat die ersten warmen Tage trotz des dicken Pelzes gut überstanden und auch die ersten "Flugsaurierangriffe" hat er gut überstanden. Glücklicherweise ist es endlich trockener geworden und somit kann er wieder regelmässig im Gelände oder in der Bahn geritten werden, was Ihm gut bekommt. Skorri steckt mitten im Fellwechsel, aber ist noch sehr puschelig.
Behandlung
Ab dem 20.3. habe ich mit der Ökozonbehandlung begonnen. In der ersten Woche bekam er 2x täglich 10 ml Kräuterfüssigkeit und drei Kräuterwürfel 1x täglich. Letzte Woche war es sehr warm und er hatte eine warme Bauchnaht und heisse Ohren. In der Zeit habe ich die Stellen und alle Stellen mit senkrechten Haaren mit Moskitozon eingeschmiert. Ist nun nicht mehr nötig, da grade das kalte Wetter zurück gekommen ist.
Ansonsten habe ich letzte Woche mit einer Fermentgetreidekur begonnen, immer vor der Weidesaison ca 6-8 Wochen ca 50 gr täglich.
Futter sonst wie die letzte Zeit.
Haltung
Im Offenstall mit 10-15 anderen Isis. Skorri steht in der Rangordnung sehr weit vorn.

Julia

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 7
    • View Profile
    • Email
April 2012 Skorri
« Reply #5 on: Mai 14, 2012, 08:02:03 am »
Gesundheitszustand
Skorri geht es gut. Die ersten warmen Tage mit Fliegerangriff hat er dank Ökozon wieder überstanden. Die Viecher haben trotz des dicken Felles die Bauchnaht gefunden und natürlich die Schlauchtasche. Die Stiche gingen wie eine Perlenschnur von vorne nach hinten, aber der grosse Juckreiz blieb aus und nach ein paar Tagen war alles verheilt. Dann wurde es auch wieder kalt und die Pferde hatten erst einmal Ruhe.

Behandlung
Ökozon. Er bekommt je nach Bedarf 10 ml Kräuterflüssigkeit und Kräuterwürfel je nach Wetter 3-6 Stück. Schweif habe ich einmal gewaschen mit Shampozon, für die Mähne war das Wetter noch nicht so ideal.

Futter
Heu und Heulage
Ein Messbecher voll Naturmix von Lexa
Mineralfutter von Lexa
Fermentgetreide ca 50 gr
Ökozon
Leinsamen 2x die Woche gekocht
Möhren, mal ein Apfel, Rote Bete Flocken eingeweicht
Schwarzkümmelöl

Haltung

Wie immer in der Herde im Offenstall, angeweidet wird erst im Mai.


Julia

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 7
    • View Profile
    • Email
Mai,Juni,Juli
« Reply #6 on: August 03, 2012, 07:47:24 am »
Gesundheitszustand
Der Gesundheitszustand von Skorri ist eigentlich gut. Leider wird er dieses Jahr immer wieder von recht heftigen Ekzemschüben geplagt.Das Gesicht und der Mähnenkamm sind dabei immer betroffen, wenn es dann schlimmer wird dann sind es die Bauchnaht,Schlauchtasche,Kruppe,Schweifansatz und Vorderbeine. Er hat dann auch richig blutige Stellen, die durch das Ökozon aber sehr schnell verheilen. Der Leidensdruck ist einfach nicht so hoch wie ohne Ökozon, aber es ist dieses Jahr leider nicht so gut wie letztes. Ein Teil seiner nachwachsenden "Doppelmähne" hat er wieder eingebüßt und der Rest der Mähne wird immer dünner. Der Schopf ist sehr kurz. Das Gesicht ist ziemlich kahl ,aber nicht blutig.

Behandlung
Ökozon. Er bekommt alle 2-4 Tage nach Bedarf 10 ml Kräuterflüssigkeit und Kräuterwürfel 5-8 Stück je nach Wetterlage. Gewaschen wurde er einnmal völlständig, sonst nur ab und an Mähne und Schweif.

Futter
Heu und Heulage
12 Std Weide
1/2 Becher Ekzemermüsli von Marstall
1,5 Messlöffel Bierhefe
Fermentgetreide
Mineralfutter von Masterhorse
Zink
Leinsamen ,1x die Woche gekocht
Möhren
selten mal ein Apfel oder Banane
Leinöl

Haltung
Offenstall in der Herde und 12 std Weide in der Herde. Er wird regelmässig in der Bahn oder Gelände geritten

Skorri trägt meistens zur Zeit ein Halsteil und nach Bedarf eine Maske. Ich habe aber eine E-Decke bestellt um in in seinen Schüben einzudecken.
« Last Edit: Dezember 27, 2012, 08:28:42 pm by Skyfly »

Julia

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 7
    • View Profile
    • Email
August 2012
« Reply #7 on: Dezember 27, 2012, 09:31:35 pm »
Gesundheitszustand
[Skorri hat sich zum Ende des Monats Juli beim Toben auf der Weide einenTeilabriss des Fesselträgers zugezogen.Er muss nun in "Einzelhaft" auf einem kleinen Paddock stehen und nachts in der Box. Es gefällt ihm gar nicht, er steht zwar in der Nähe seiner Herde, aber allein. Das Ekzem hält sich in Grenzen, da er auch zur Dämmerung im Stall steht.Auch wächst die Mähne nach, da er keine Möglichkeit zum Scheuern hat.

Behandlung
Ökozon, alle 2-4 Tage nach Bedarf Kräuterflüßigkeit und Kräuterwürfel 5-8 Stück nach Wetterlage. Die Stellen werden mit Moskitozon eingeschmiert und heilen super schnell ab.

Futter
Heu
Weide 3 Std
1 Meßlöffel Bierhefe
1 Handvoll Müsli von Marstall
Leinsamen
Möhren ca 3 Stück

Haltung
kleiner Paddock, etwas Weide abgegrenzt,Box in der Nacht.
Ab und an trägt er tagsüber ein Halsteil
« Last Edit: Dezember 28, 2012, 09:28:55 am by Skyfly »

Julia

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 7
    • View Profile
    • Email
September und Oktober 2012
« Reply #8 on: Dezember 27, 2012, 09:43:46 pm »
Gesundheitszustand
Unverändert zu den letzten Monat, immer noch in Einzelhaft durch die Sehnenverletztung
Das Ekzem ist bis auf wenige Schübe sehr gut im Griff, Mähne wächst weiter,
wie jedes Jahr zum Ende des Oktobers noch mal ein heftiger Ekzemschub mit offener Bauchnaht trotz dicken Winterfells.[/b]

Behandlung
wie immer

Futter
wie Vormonat

Haltung
wie Vormonat, nun aber langsam führen auf hartem Boden
« Last Edit: Dezember 28, 2012, 09:30:13 am by Skyfly »