Author Topic: Dokumentation Thor 2012  (Read 16805 times)

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Dokumentation Thor 2012
« on: Februar 01, 2012, 01:55:01 pm »
Name: Thor
Farbe: Rappe
Rasse: Isländer
Stockmaß:
Geburtsjahr: 2006
Vater: PRH Mjölnir fra Bakkakoti
Mutter: Flugsvinn
Wohnort: Meerbusch, Kreis Neuss
Besonderheiten: Thor ist ein sehr verspielter Zeitgenosse. Er schafft es regelmäßig meine beiden anderen zum Spielen aufzufordern. Dann heißt es flüchten (als Mensch) denn es wird wild getobt. Thor ist ein Schmuser der es genießt geputzt oder gestreichelt zu werden, auch das einschmieren in der letzten SE Saison hat er sehr genossen.
Beim Reiten ist er flott unterwegs, aber immer gut zu kontrollieren. In der arbeit ist er  eher unterwürfig, in der Rangfolge immer rangniedrigster!

Behandlung 2012: Klass. Homöopathie, Notfallplan: Ökozon
« Last Edit: Februar 01, 2012, 02:03:20 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Vorgeschichte Thor
« Reply #1 on: Februar 01, 2012, 01:55:49 pm »
Vorgeschichte

Thor wurde 2007 von seiner Vorbesitzerin vom Züchter in schlechtem Zustand gekauft. Er war zu dünn und am ganzen Körper aufgescheuert. Seit der Behandlung ist das SE gut im Griff, scheuern setzt bei regelmäßiger Behandlung aus.
im April 2011 kaufte ich Thor, holte ihn zu mir. Ich ritt ihn ein und behandelte ihn weiter mit Ökozon. Die Behandlung muss ziemlich genau im 24 h Rhytmus erfolgen sonst scheuert er. An schlimmen Tagen auch zweimal.
Da das schmieren so pünktlich erfolgen muss und gerade im Urlaub schwierig ist möchte ich jetzt klass. Homöopthie versuchen. Die letzten Blutbilder ergaben erts Würmer dann schlechte Leberwerte, Würmer sind erfolgreich behandelt (Kotprobe neg.) Leber ist in Behandlung. TA vermutet aufgrund des langen ausgebleichten Fells und der Blutwerte ECS. Probeweise füttern wir Prascend, ACTH-Test neg. weitere Folgen.

Thor

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 36
    • View Profile
    • Email
Januar
« Reply #2 on: Februar 03, 2012, 07:39:09 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Thor geht es soweit gut, die Scheuerstellen sind verheilt, er scheuert gelegentlich ganz wenig am Mähnenkamm und an der Schulter. Ansonsten haben wir -10°, sein Wetter! Er spielt wie ein Wilder mit meinen anderen beiden.


Art der Behandlung

momentan keine, scheuern ist so selten und wenig, das es nicht notwendig ist


Haltung

Thor hat eine Box mit ständigem Zugang zum Paddock(abends,nachts), tagsüber steht er mit zwei anderen Wallachen draußen und die Boxen werden geschlossen. Er wird fast täglich ca. eine Stunde bewegt. Auf dem Paddock tobt und spielt er viel mit den anderen beiden.


Fütterung

Momentan bekommt er 100g Müsli, Bierhefe, rote Beteflocken, Bentonit, Heucobs und tägl. eine halbe Tablette Prascend (Behandlung für ECS), die setzte ich warscheinlich bald ab, an die Diagnose glaube ich nicht mehr wirklich




Thor

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 36
    • View Profile
    • Email
Februar
« Reply #3 on: Februar 26, 2012, 09:06:56 am »
Art der Behandlung:

Anfang Februar war meine klassische Homöopathin da. Sie hat sich von mir Thors Lebens- und Krankengeschichte erzählen lassen, hat noch einiges nachgefragt und sich vor Ort ein Bild verschafft.

Nach einigen Tagen meldete sie sich wie vereinbart per email und teilte mir sein Mittel mit. Da sie eine starke Erstreaktion vermeiden wollte, bekommt er zunächst alle drei Tage eine verdünnte Variante.
Täglich bekommt er zur akuten Behandlung einige Globulis für die Leber!

Seit Anfang Februar erhölt Thor sein Mittel nun. Wie es vorkommen kann hat auch er nach den ersten Gaben leicht gescheuert. Das klang aber recht schnell ab. Zur Zeit kann ich scheuertechnisch nicht viel sagen.

Interessanterweise sind seit der Behandlung Verhaltensveränderungen aufgetreten, er ist nicht mehr absolut unterwürfig zu den anderen Pferden. Er verteidigt seinen Standpunkt auchmal und lässt sich nicht mehr so leicht verjagen. In der Arbeit ist er auch ein wenig aufmüpfiger!

Ich deute das erstmal als gutes Zeichen, wie besprochen schrieb ich der Homöopathin einen Bericht. Sie meldet sich jetzt ob wir was ändern oder weiter so behandeln!

Haltung

keine Änderung

Fütterung

Thor bekommt täglich eingeweichte Heucobs, Bierhefe, Reformin, Bentonit und ein Zusatzmittel zur Stärkung des Immunsystems (weiß den Namen nicht mehr), rote Beete Flocken oder frische


Momentan sieht er irgendwie gerupft aus, er ist auch sehr stark ausgeblichen, was ein Kupfermangel seien kann. Naja vom Gefühl her wirds besser, mal abwarten...

Thor

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 36
    • View Profile
    • Email
März
« Reply #4 on: März 30, 2012, 11:11:53 am »
Beschreibung des Gesundheitszustand

Scheuertechnisch ist bei Thor noch nicht viel zu sehen. Seit kurzem scheuert er ein wenig die Bauchnaht und ein Stück auf der linken Halsseite.
Sein Fell ist nach wie vor stark ausgeblichen, daher wurde ihm gestern Blut abgenommen, großes Blutbild und Spurenelemente! Das Haar das neu wächst ist schwarz, das obere "alte" aber braun.
Ansonsten geht es ihm gut, er ist nach wie vor etwas selbstbewusster und lässt sich nicht mehr so sehr unterbuttern.


Art der Behandlung

wie im Vormonat, Bauchnaht und die Scheuerstelle an der Mähne behandele ich mit Heilerde.
Ich hatte über eine Gladiator plus kur nachgedacht, meine Homöopathin meinte allerdings ich sollte dem Mittel Zeit geben und nicht zuviel auf einmal machen!


Haltung

keine Änderung


Fütterung

weiterhin wie bisher, eingeweichte Heucobs, Bierhefe, Reformin, Bentonit

Thor

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 36
    • View Profile
    • Email
Nachtrag März
« Reply #5 on: April 04, 2012, 06:11:05 pm »
Sehr erfreulich war das letzte Blutbild, indem ich auch die Spurenelemente (Zink, Kupfer, Mangan) testete, alles OK!!!

Die Leberwerte noch leicht erhöht (mini Abweichung), sonst alles super. Meine TA war sehr angetan! Für die Leber und die Niere gab es bisher auch bloß jeden Tag Globulis in der D6! So durchschlagend und schnell habe ich noch nie behandelt!!!

Das ausgebleichte Fell verliert er jetzt auch nach und nach, das neue darunter ist wieder schwarz!

Thor

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 36
    • View Profile
    • Email
April
« Reply #6 on: Mai 03, 2012, 06:06:25 am »
Beschreibung des Gesundheitszustand

Thor geht es soweit gut. In der Rangfolge bildet er nach wie vor das Schlusslicht, wagt es aber zwischendurch sich zu behaupten!
Scheuertechnisch hält es sich im Rahmen, er scheuert die linke Halsseite leicht und die Bauchnaht. Alles aber in einem Rahmen der okay ist.
Thor sieht nach wie vor sehr gerupft aus, da er das lange ausgeblichene Winterfell erst noch verlieren muss, darunter kommt aber tiefschwarzes, glänzendes Fell zum Vorchein.

Art der Behandlung

Thor bekommt sein Mittel alle zwei Tage in einer LM 12. Dazu verwende ich Kokosöl als Insektenschutz und zur Hautpflege.
Für die Bauchnaht verwende ich Kokosöl und Heilerde.
Auf dem Bild der Bauchnaht sind noch die Reste der Heilerde zu sehen.
Die Scheuerstelle an der Mähne sieht auf dem Foto dramatischer als sie ist.

Haltung

Wie zuvor! Zusätzlich weiden wir an, also 15 Minuten täglich gesteigert um weitere 10 min.

Fütterung

Wie zuvor Heucobs, Bierhefe, Reformin, Bronco Sekrin (Bentonit ist abgesetzt), zweimal die Woche Mash und rote Beete Flocken

Thor

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 36
    • View Profile
    • Email
April
« Reply #7 on: Mai 03, 2012, 06:07:58 am »
Fotos Teil 2

Thor

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 36
    • View Profile
    • Email
Mai
« Reply #8 on: Juni 03, 2012, 07:57:57 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes


Thor gehts soweit prima. Endlich verliert er das ausgebleichte Fell und darunter ist er lackschwarz und glänzend!
Scheuern hält sich in Grenzen, die Ohren hat er allerdings gerade etwas maltretiert.
Ansonsten scheuert er mal leicht die Bauchnaht oder ein wenig am Hals.
Alles in allem wächst aber überall Fell nach.
Die Fotos sind auch nicht ganz neu sondern von vor einer Woche, die Stelle am Schweif ist schon gut zugewachsen und er hat nur noch wenig helles Fell!

Art der Behandlung


24 Std. Decke, alle zwei Tage sein Mittel in der lm12 über sechs Gläser verrührt. Ich warte gerade auf die Antwort meine Homöopathin, da ich von dem Ohrenscheuern berichtet habe.
Falls sich was ändert werde ich nachtragen.
Ich schmiere selten etwas Kokosöl zur Hautpflege oder benutzte Heilerde un frische Stellen zu kühlen und abzudeckken!
Die RSH-Decke ist echt super, denn sie deckt die gesamte Bauchnaht ab und hat einen String, den habe ich so verändert das er auch für meinen Wallach nutzbar ist.

Haltung

wie bisher, allerdings wohnen die Jungs jetzt zusammen, also quasi Laufstall mit Zugang zum Paddock, ca.6 Std. Wiese pro Tag

Fütterung

wie bisher, allerdings kein Bentonit mehr

Thor

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 36
    • View Profile
    • Email
Re: Dokumentation Thor 2012
« Reply #9 on: Juni 03, 2012, 07:59:38 am »
mehr Fotos


das weiße was auf einigen Bildern zusehen ist, ist Calendulasalbe. Die hilft uns gut bei kleinen, offenen Stellen

Thor

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 36
    • View Profile
    • Email
Mai
« Reply #10 on: Juni 03, 2012, 08:00:36 am »
meine Jungs auf dr Wiese und ein Schweifbild

Thor

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 36
    • View Profile
    • Email
Juni 2012
« Reply #11 on: Juli 01, 2012, 07:59:57 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes

Thor geht es nach wie vor gut. Vom langen braunen Winterfell sind nur noch wenige Reste da. Er sieht im Moment wirklich gut aus, sogar so gut, dass wir Komplimente über sein aussehen bekommen!
Scheuertechnisch ist es wenig bis gar nicht und mal leichtes scheuern.
Der Schweif wächst gut nach, Mähne ist gar nicht betroffen. Thor scheuert immer wieder leicht im Genich und an den Ohren. Extrem war es die letzte Woche an der Bauchnaht, da hat er sich blutig gekratzt, Schlauchtasche leider auch!
Ausgelöst war das scheuern durch den Tausch der SE-Decke. Die RSH musste gewaschen und genäht werden. Die Buccas deckt die Bauchnaht in der Gurtlage nicht ab daher das scheuern, ebenso leicht an den Vorderbeininnenseiten!
Vom Wesen her geht es ihm besser denn je, er wird mutiger, selbstbewusster und forscher!


Art der Behandlung

Er bekommt im Wechsel täglich sein Mittel. Einen Tag das Mittel mit dem wir die Behandlung begonnen habe. Das braucht er vor allem für die Psyche. Den anderen Tag gibt es ein anderes Mittel das das scheuern besser unterstützen soll!
Nach jedem Mittelwechsel habe ich das Gefühl das das was wir zu erreichen versuchen ein Stück näher kommt!
Aufgefallen ist mir, das er mehr scheuert nach regnerischen Tagen!


Haltung

Wie bisher, Offenstall und 4- 6 Std. Weide (momentan abgefressene)

Fütterung

Wie bisher. Er bekommt aber wieder Bentonit, da wir zwischenzeitlich Kotwasserprobleme hatten!

Thor

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 36
    • View Profile
    • Email
^Juni 2012
« Reply #12 on: Juli 01, 2012, 08:01:34 pm »
weitere Bilder

Thor

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 36
    • View Profile
    • Email
Re: Dokumentation Thor 2012
« Reply #13 on: Juli 01, 2012, 08:02:49 pm »
und noch mehr

Thor

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 36
    • View Profile
    • Email
Juni 2012
« Reply #14 on: Juli 01, 2012, 08:03:54 pm »
und die letzten