Author Topic: Dokumentation Babsy 2014  (Read 6779 times)

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Dokumentation Babsy 2014
« on: Januar 13, 2014, 04:27:48 pm »
Name: Babsy

Rasse: Haflinger

Geschlecht: Stute

Abstammung: Wildfang (V: Wico, M: Maike) / Britta (V: Hofmeister, M: Bella)

Geburtsjahr: 1996

Stockmaß: 145cm

Wohnort: Niedersachsen, Lüneburger Heide

Haltung: Offenstall mit Weidegang

geplante Behandlung 2014: Derfen + Decke
« Last Edit: Januar 13, 2014, 04:31:37 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Vorgeschichte Babsy
« Reply #1 on: Januar 13, 2014, 04:28:46 pm »
Wir haben Babsy im April 1999 vom Züchter gekauft. Im Mai brach das SE aus, ich war damals 14 Jahre alt und kannte SE noch gar nicht, Babsy scheuerte sich hauptsächlich an der Mähne und am Schweif, minimal im Gesicht und an den Ohren, der Rest bleibt verschont. Der gerufene TA sagte mir "das ist SE, da musst du dies drauf machen, mehr kann man nicht tun" er erzählte noch was von der Desensibilisierung, riet uns aber davon ab, da es nicht so erfolgreich sein sollte.
Vorgeschichte:

1999 + 2000: Behandlung mit zwei Mitteln vom TA (Shampoo + Lotion) was genau das war weiß ich nicht mehr, mäßiger bis schlechter Erfolg. Muss eine Hammerkeule gewesen sein, denn ich sollte es nur mit Handschuhen auftragen. Tagsüber verkroch sie sich im Offenstall und ging nachts raus.
2001 - 2003: Behandlung mit Teebaumlotion und alle 2 Tage waschen, mäßiger bis schlechter Erfolg, ihre Mähne und Schweif waren weg und teilweise hatte Babsy offene Stellen.
2004: Ich fing an mich mit den SE etwas mehr auseinander zu setzen und behandelte Babsy mit Babyöl und Fliegenspray, offene Stellen wurden mit Zinksalbe behandelt. Wieder mäßiger bis schlechter Erfolg.
2005: Ich stieß bereits 2004 im Internet auf ein Mittel namens "Sweet Itch Balm" und fing an Babsy damit zu behandeln. Babsy wurde täglich mit dem Balsam eingeschmiert und einmal wöchentlich gewaschen. Der Erfolg der Behandlung hat mir den Glauben und Hoffnung gegeben das ich es auch noch besser hin bekomme. Die Mähne war das erste Jahr nicht bis auf den Grund weg und auch der Schweif sah besser aus. Sie war schon etwas entspannter und lief nicht wie panisch rum ich konnte sie tagsüber sogar schon draußen anbinden und putzen, was vorher nicht möglich war.
Seit 2006: Ich traute mich endlich mal ein Paket El Nino zu bestellen, ich war ja nun nicht mehr Azubi und konnte es mir endlich leisten. Durch El Nino war Babsy wie ausgewechselt, sie steht gerne den ganzen Tag auf der Wiese, putzen und anbinden geht auch draußen, solange die Bremsen nicht zu lästig werden. Beim reiten ist sie viel ausgeglichener und ruhiger, die vergangenen Jahre habe ich sie im Sommer kaum geritten jetzt machen wir gerne Ausritte. Der schlimmste Monat ist der September da scheuert sie jetzt immer noch gelegentlich aber ihre Mähne ist seit dem meistens komplett geblieben.
2013: Leider wirkt El Nino nicht mehr so gut wie die Jahre davor.
Deshalb werde ich dieses Jahr Derfen ausprobieren und sie ggf. zusätzlich eindecken.

Babsy

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 23
    • View Profile
Januar
« Reply #2 on: Februar 13, 2014, 01:09:01 pm »
Gesundheitszustand
Babsy geht es gut, keine SE anzeichen

Art der Behandlung

Im Moment keine Behandlung

Haltung
Paddock mit Unterstand

Fütterung
2x täglich Heu aus Netzen, 1x täglich Haferstroh, 100gr. Hafer + Mineralfutter von Lexa

Babsy

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 23
    • View Profile
Februar
« Reply #3 on: März 18, 2014, 10:38:33 am »
Gesundheitszustand
Babsy geht es gut, keine SE anzeichen

Art der Behandlung
Im Moment keine Behandlung

Haltung
Paddock mit Unterstand

Fütterung
2x täglich Heu aus Netzen, 1x täglich Haferstroh, 100gr. Hafer + Mineralfutter von Lexa

Babsy

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 23
    • View Profile
März
« Reply #4 on: April 16, 2014, 12:03:17 pm »
Gesundheitszustand
Babsy geht es gut, keine SE anzeichen

Art der Behandlung
Im Moment keine Behandlung

Haltung
Paddock mit Unterstand

Fütterung
2x täglich Heu aus Netzen, 1x täglich Haferstroh, 100gr. Hafer + Mineralfutter von Lexa

Babsy

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 23
    • View Profile
April
« Reply #5 on: Mai 14, 2014, 12:23:42 pm »
Gesundheitszustand
Der April war noch relativ ruhig, zum ende des Monats hat unsere SE Saison begonnen.

Art der Behandlung
Ende April habe ich Babsy bei den ersten SE Anzeichen gewaschen und am nächsten Tag das erste mal mit Derfen behandelt. Ich habe das flüssige für Mähnen- und Schweifansatz und die feste Creme für die Bauchnaht. Die Anwendung ist einfach.

Haltung
Paddock mit Unterstand

Fütterung
2x täglich Heu aus Netzen, 1x täglich Haferstroh, 100gr. Hafer + Mineralfutter von Lexa, seit Mitte April wird Babsy zusätzlich langsam angeweidet

Babsy

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 23
    • View Profile
Mai
« Reply #6 on: Juni 09, 2014, 09:52:01 am »
Gesundheitszustand
Leichtes scheuern von Mähne und Schweif, der Mähnenkamm ist etwas angeschwollen.

Art der Behandlung
Nach Bedarf mit Derfen eingeschmiert, meist so alle 2-3 Tage, Decke ist noch nicht nötig. Das Langhaar ist durch das Derfen fettig und gräulich geworden auch durch waschen lässt es sich nicht wieder ganz entfernen.

Haltung
Paddock mit Unterstand

Fütterung
2x täglich Heu aus Netzen, 1x täglich Haferstroh, 100gr. Hafer + Mineralfutter von Lexa, wir sind noch am anweiden, das Heu wird langsam reduziert.







[/URL
« Last Edit: Juni 09, 2014, 09:54:12 am by Babsy »

Babsy

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 23
    • View Profile
Juni
« Reply #7 on: Juli 05, 2014, 07:49:58 pm »
Gesundheitszustand
Leichtes scheuern von Mähne, Schweif und Ohren, der Mähnenkamm ist etwas angeschwollen die Ohren haben leichte Macken abbekommen.

Art der Behandlung
Nach Bedarf mit Derfen eingeschmiert, meist so alle 2-3 Tage, Decke ist noch nicht nötig. Für Mähne und Schweif verwende ich das flüssige und für Ohren und Bauchnaht die Creme.

Haltung

Paddock mit Unterstand, 12 Stunden Weidegang tagsüber mit Zugang zum Unterstand.

Fütterung

12 Stunden Weidegang, abends Haferstroh und etwas Heu für die Nacht, 100gr. Hafer + Mineralfutter von Lexa.

Babsy

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 23
    • View Profile
Juli
« Reply #8 on: September 10, 2014, 12:34:27 pm »
Gesundheitszustand
Leichtes scheuern von Mähne, Schweif und Ohren, der Mähnenkamm ist etwas angeschwollen die Ohren haben leichte Macken abbekommen.

Art der Behandlung
Nach Bedarf mit Derfen eingeschmiert, meist so alle 2-3 Tage, Decke ist noch nicht nötig. In der dritten Juliwoche habe ich Babsy gewaschen und einmal mit Derfen eingeschmiert, dann bin ich auf Derfen Clear umgestiegen, für die Ohren gibt es weiterhin die Derfen Creme.

Haltung
Paddock mit Unterstand, 12 Stunden Weidegang tagsüber mit Zugang zum Unterstand.

Fütterung

12 Stunden Weidegang, abends Haferstroh und etwas Heu für die Nacht, 100gr. Hafer + Mineralfutter von Lexa.

Babsy

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 23
    • View Profile
August
« Reply #9 on: September 16, 2014, 02:48:22 pm »
Gesundheitszustand
Vermertes scheuern von Mähne, Schweif und Ohren. Der Mähnenkamm ist etwas angeschwollen und stark am schuppen, die Ohren haben leichte Macken abbekommen.

Art der Behandlung
Nach Bedarf mit Derfen clear eingeschmiert, meist so alle 2 Tage, Decke ist nicht nötig.
Derfen Clear scheint nicht so gut zu wirken wie das normale Derfen, es richt jedoch angenehm und im ersten Moment ist die Mähne sauber.
Es scheint öliger zu sein, denn die Mähne ist fettig und ca. 5cm vom Ansatz entfernt wird sie richtig schwarz schmierig, dies geht auch mit waschen nicht richtig raus.

Haltung
Paddock mit Unterstand, 12 Stunden Weidegang tagsüber mit Zugang zum Unterstand.

Fütterung
12 Stunden Weidegang, abends Haferstroh und etwas Heu für die Nacht, 100gr. Hafer + Mineralfutter von Lexa.

Babsy

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 23
    • View Profile
September und Oktober
« Reply #10 on: Dezember 17, 2014, 10:31:01 am »
Gesundheitszustand
Vermertes scheuern von Mähne, Schweif und Ohren. Der Mähnenkamm ist etwas angeschwollen und stark am schuppen, die Ohren haben leichte Macken abbekommen.

Art der Behandlung
Nach Bedarf mit Derfen clear eingeschmiert, meist so alle 2 Tage, Decke ist nicht nötig. Anfang Oktober habe ich die Mähne nochmal gewaschen und da es noch so warm war habe ich ganz normal weiter geschmiert, sonst  konnte im Oktober schon langsam runter fahren.

Haltung
Paddock mit Unterstand, seit mitte September nur noch 1 Stunde Weidegang.

Fütterung
seit mitte September 1 Stunde Weidegang, 2x täglich Heu für die Nacht, 100gr. Hafer + Mineralfutter von Lexa.

Babsy

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 23
    • View Profile
November und Dezember
« Reply #11 on: Dezember 17, 2014, 10:31:58 am »
Nur noch leichte Schuppen, keine Behandlung mehr nötig.

Babsy

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 23
    • View Profile
Fazit
« Reply #12 on: Dezember 17, 2014, 10:39:13 am »
Die Behandlung mit Derfen hat mir gut gefallen und ich werde das normale Derfen auch nächstes Jahr benutzen.
Das Derfen clear hat mir nicht so gut gefallen, es wirkte nicht so gut und die Mähne sah durch die ölige Konsistenz und Staub auch nicht sauberer aus.
Von der Derfen Creme und dem Natjely habe ich jeweils auch noch die hälfte übrig, von dem Flüssigen habe ich 2 Flaschen (1x normal, 1x clear) a 500ml verbraucht.
Nächstes Jahr werde ich dazu noch das Shampoo probieren.