Author Topic: Dokumentation 2016 Nepomuk  (Read 3565 times)

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Dokumentation 2016 Nepomuk
« on: März 14, 2016, 05:03:08 pm »
Name: Nepomuk

Rasse: Haflinger (Sport-Haflinger)

Geschlecht: männlich (Wallach)

Abstammung: gezogen in Bayern, mehr ist nicht bekannt

Geburtsjahr: 1998

Stockmaß:  1,50  m

Wohnort: 85653 Peiß / Aying, Oberbayern

Haltung: LAG-Stall (3 Sterne) – Herde mit 24 Robustpferden, Offfenstall, von Mai bis Anfang Dez. nachts Weidegang (Magerweide), tagsüber Stroh. Im Winter Heu ad lib

geplante Behandlung 2016: BB-Lotion, Kräutermischung für SE-Pferde

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Vorgeschichte Nepomuk
« Reply #1 on: März 14, 2016, 05:03:42 pm »
Vorgeschichte

Siehe vorherige Dokumentationen.

Nepomuk

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 31
    • View Profile
    • Email
April 2016
« Reply #2 on: Mai 06, 2016, 06:41:00 pm »
Gesundheitszustand: 2 Tage im April ein wenig Schweifrübe und Mähnenkamm gescheuert, konnte das mit BB-Lotion abstellen. Ansonsten bisher kaum SE-Symptome, Ohren, Bauchnaht und Schlauchtaschen bisher ohne Befund.

Behandlung: seit Mitte April rein vorsorglich alle 2 - 3 Tage BB-Lotion auf Schweifrübe und Mähnenkamm, daneben innerliche Behandlung mit SE-Kräutern.

Haltung: Offenstall mit 23 Robustpferden.

Fütterung: früh und abends ausreichend Heu, ausgelegt im Offenstall. Ab 28.04.2016 langsames Anweiden an der Hand im Gelände.

Zusatzfutter (4x pro Woche)

Trägerfutter
- 200 g Heucobs + 200 g AlpenGrün Mash

Zusätzlich:
- 40 g Kräutermischung "RuckZuck Antijuck"
– 60 g Orgamin (MiFu)
- 1 EL Kräuter/Knoblauch (wehdeler)
- Ausleitungs-/Entgiftungskur (PerNaturam)
- 15 g Selen

Sani
_______
Fotos vom 22. Mai 2016


« Last Edit: Mai 22, 2016, 04:08:41 pm by Nepomuk »

Nepomuk

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 31
    • View Profile
    • Email
Mai 2016
« Reply #3 on: Juni 18, 2016, 04:59:26 pm »
Gesundheitszustand: am 22. Mai 2016 Mähne und Schweif gewaschen, dabei eine geschwollene, harte, leicht verkrustete Stelle am unteren Mähnenkamm entdeckt. An deser Stelle fallen ihm seit Jahren im Sommer die Haare aus, es sind dort auch Falten zu sehen.

Relativ starkes Scheuern der Schweifrübe am 26. Mai 2016, Mähnenkamm etwas weniger, 4 Tage Decke, dann wieder ohne. Ohren und Bauchnaht bisher gut ohne jede Behandlung, im Gesicht selten leichte Scheuerwunden. Kleinere Bisse in die Schlauchtaschen, bisher sind die aber nicht geschwollen. Mähnenkamm sowie Schweifrübe weitestgehend scheuerfrei, nur minimale Haarverluste.

Behandlung: alle 2 - 3 Tage BB-Lotion auf Schweifrübe und Mähnenkamm, Schlauchtaschen und Gesicht bei Bedarf mit Lebertran-/Zinksalbe vet. Seit 28. Mai 2016 behandele ich die entzündete Stelle am Mähnenkamm mit einem Hydrocortison-Spray, danach keine Haarverluste mehr, die Krusten sind abgeheilt.

Haltung: wie bisher (Offenstall)

Fütterung: seit 12. Mai 2016 stallseitiges Anweiden, seit 19. Mai 2016 nachts 7 Std. Magerweide, tagsüber Futterstroh ohne Halmverkürzer.

Zusatzfutter (4x pro Woche)

Trägerfutter
- Heucobs mit ein wenig Struktur Energetikum + Grünhafer

Zusätzlich:
- 40 g Kräutermischung "RuckZuck Antijuck"
– 60 g Orgamin (MiFu)
- 1 EL Kräuter/Knoblauch (wehdeler)
- 2x pro Woche 2 EL Weidenrinde/Mädesüß
- 15 g Selen
- Puur Culico (20 Tropfen)

Sani
____




Nepomuk

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 31
    • View Profile
    • Email
Juni 2016
« Reply #4 on: Juli 04, 2016, 05:16:13 pm »
Gesundheitszustand: Nepomuk steht ohne Decke, an warmen Tagen mit Fliegenmaske. Selten leichtes Scheuern des Mähnenkamms und der Schweifrübe, kaum Bisswunden am Schlauch. Hin und wieder kleine Kratzer an der Bauchnaht. Die Doppelmähne wächst :-), hoffentlich bleibt das so.

Behandlung: alle 2 - 3 Tage Hydrocortison-Spray auf die neuralgische Stelle am Mähnenkamm, BB-Lotion (18%) auf Schweifrübe und Mähnenkamm. Schlauchtaschen und Gesicht bei Bedarf mit Lebertran-/Zinksalbe vet.

Haltung: wie bisher (Offenstall)

Fütterung: nachts 7 Std. Magerweide, tagsüber Futterstroh ohne Halmverkürzer.

Zusatzfutter (4x pro Woche)

Trägerfutter
- Heucobs mit ein wenig Struktur Energetikum + Grünhafer oder Luzerne (Agrobs)

Zusätzlich:
- 40 g Kräutermischung "Ratzfatz Antikratz"
– 60 g Orgamin (MiFu)
- 1 EL Kräuter/Knoblauch (wehdeler)
- Kur mit Huminsäure (10 Tage)

Sani
_____
Doppelmähne:






Nepomuk

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 31
    • View Profile
    • Email
Juli und August 2016
« Reply #5 on: September 05, 2016, 05:22:39 pm »
Gesundheitszustand: Nepomuk steht seit Mitte Juli wieder mit Decke, nachdem er sich die Schweifrübe und Mähnenkamm stark gescheuert hat. Zusätzlich meist Fliegenmaske, die er sich täglich auszieht. Immer wieder mal Bisswunden in der Brust, Schlauchtasche, Kratzer an der Bauchnaht. Seit 3 Wochen verstärktes Scheuern der Ohren, teilweise blutig und nun kahle Stellen. Öfters mal blutige kleine Wunden im Gesicht.

Das große Blutbild am 04.08.2016 ergab eine leichte Überversorgung mit Zink und Magnesium, nun bekommt er bis Anfang Nov. gar kein Mineralfutter mehr.

Behandlung: BB-Lotion auf Schweifrübe und Mähnenkamm. Schlauchtasche, Brust, Bauchnaht, Gesicht bei Bedarf mit Lebertran-/Zinksalbe vet. Seit 25. Juli 2016 2 Tabletten Cetrizin 4x pro Woche.

Haltung: wie bisher

Fütterung: nachts 7 Std. Magerweide, tagsüber Futterstroh ohne Halmverkürzer, mittags 4x pro Woche Heu von mir privat, ca. 2,5 kg.

Zusatzfutter (4x pro Woche)

Trägerfutter
- Heucobs mit einer Hand voll Luzerne

Zusätzlich:
- 40 g Kräutermischung "Ratzfatz Antikratz"
– bis Anfang August Billy´s Zink und Trimagnesiumcitrat


Sani

Nepomuk

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 31
    • View Profile
    • Email
September 2016
« Reply #6 on: Oktober 09, 2016, 06:38:57 pm »
Gesundheitszustand: Nepomuk steht seit Mitte September ohne Decke und Maske, nachdem er aufgehört hat, sich zu beißen. Danach minimales gelegentliches Scheuern der Schweifrübe, die Wunden an den Ohren, im Gesicht, Bauchnaht und Schlauchtasche sind abgeheilt.

Der Fellwechsel ist so gut wie rum, er hat ein enorm langes und dichtes Winterfell bekommen.

Behandlung: ab Mitte Sept. reine Aldi-Lotion auf Schweifrübe und Mähnenkamm alle 2 Tage. Weiterhin zur Sicherheit 2 Tabletten Cetrizin 4x pro Woche.

Haltung: wie bisher

Fütterung: nachts 7 Std. Magerweide, tagsüber Futterstroh ohne Halmverkürzer, mittags 4x pro Woche Heu von mir privat, ca. 2,5 kg.

Zusatzfutter (4x pro Woche)

Trägerfutter
- 1 Hand voll Luzerne + 1 Hand voll Grünhafer

Zusätzlich:
- Kieselgur von Ströh, 30 g
– Pferdehanf, langsam angefüttert, seit Mitte Sept. die finale Dosis 30 g

Sani
_______________

Fotos vom 07.10.2016








Nepomuk

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 31
    • View Profile
    • Email
Oktober 2016
« Reply #7 on: November 16, 2016, 06:28:58 pm »
Gesundheitszustand: Weiterhin keine Decke mehr, nur noch minimales Scheuern der Schweifrübe. Verstrubbeltes Fell an der Hinterhand und den Flanken, verursacht durch Kratzen und sich kraulen.

Behandlung: 2x pro Woche reine Aldi-Lotion sowie 2x MTG(plus), kein Cetrizin mehr.

Haltung: wie bisher

Fütterung: nachts 7 Std. Magerweide, tagsüber Futterstroh ohne Halmverkürzer, mittags 4x pro Woche Heu von mir privat, ca. 2,5 kg.

Zusatzfutter (4x pro Woche)

Trägerfutter
- 200 g Agrobs AlpenGrün Mash vermischt mit ca. 120 g Grünhafer

Zusätzlich:
– Pferdehanf 30 g
- Leinöl 20 ml

Sani
__
Fotos vom 03.11.2016






Nepomuk

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 31
    • View Profile
    • Email
November / Dezember / Fazit
« Reply #8 on: Dezember 26, 2016, 04:36:41 pm »
Gesundheitszustand: Im November atypisch ein starker Juckreiz, habe ihn 2 Wochen eingedeckt.

Behandlung: 2x pro Woche reine Aldi-Lotion bis Ende November, seitdem nichts mehr.

Haltung: wie bisher

Fütterung: Seit ca. Ende November früh und abends Heu ausgelegt ad lib, zusätzlich je nach Wetter Winterkoppel.

Zusatzfutter (4x pro Woche)

Trägerfutter
- 200 g Agrobs AlpenGrün Mash + 200 g Heucobs vermischt mit ca. 120 g Grünhafer

Zusätzlich:
– Pferdehanf 30 g bis Ende November
- MiFu


Fazit 2016: trotz aller Mühe wieder einige Langhaar-Verluste. Wie ich nächstes Jahr behandele, steht noch nicht fest.

Sani
____
Fotos vom 22.12.2016