Author Topic: Doku Fabian 2003  (Read 10150 times)

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Doku Fabian 2003
« on: Oktober 16, 2005, 12:43:14 pm »
Name: Fabian   
Farbe: Fuchs
Rasse: Haflinger   
Stockmass: 1,44 m
Geburtsdatum: 08.04.1992   
Geschlecht: Wallach
Abstammung Vater: Andi   
Abstammung Mutter: Emmi   
Wohnort: Ostfriesland
Besonderheiten: ehrlich, dickköpfig, fleisig bei der Arbeit, tapfer bei Krankheiten, immer guter Laune

Behandlung 2003: Ökozon

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Vorgeschichte
« Reply #1 on: Oktober 16, 2005, 12:44:25 pm »
Fabian fing im Oktober 2001 an sich das erste Mal kräftig zu schubbern. Mein Tierarzt hat damals eine Hautprobe mitgenommen und festgestellt, dass es ein Pilz ist. Wir haben ihn dann behandelt und mit Insol geimpft. Nach ca. 4 - 5 Wochen ließ das geschubber nach und die Mähne ist wieder nachgewachsen.
Da habe ich im Traum nicht dran gedacht, dass das irgendwas mit Ekzem zu tun haben könnte...

Im März 2002 bemerkte ich dann kleine Knubbel unter seiner Haut, die auch wohl furchtbar gejuckt haben. Der Tierarzt hat mir noch versucht Hoffnung zu machen und meinte, das wären Haarlinge oder irgendwelche anderen Tierchen. Aber trotz Behandlung wurde es immer schlimmer. Die kleinen juckenden Knubbel wurden handgroße (wassergefüllte) "Beulen". Gegen diese Beulen hat der Tierarzt ihm dann "Alleosal" und "Dermisal" (homöopathisch) zur Entgiftung gespritzt (3 x mit je 3 Tagen Zwischenraum). Nachträglich habe ich täglich 5 Tabletten Sulfur comp.-Heel (ebenfalls homöopahtisch) gefüttert. Die Schwellungen gingen relativ schnell zurück. Fabian hat sich aber trotzdem weitergescheuert und hatte kahle und teilweises offene Stellen am Schweif, an der Mähne, am Wiederrist, auf der Kruppe und und unter dem Bauch. Diese Stellen habe ich je nach dem täglich desinfiziert (Betaisadona-Salbe) oder mit einer Lotion mit Salz aus dem Toten Meer, Penaten Creme oder Baby Öl (mit Aloe Vera) eingeschmiert. Die Lotion (mit Totem Meer Salz) hat den Juckreiz gelindert, der Vorteil von der Penaten Creme ist, dass sie die Haut trocken hält und dick aufgetragen kommt keine Fliege oder Mücke mehr direkt an die Haut ;-).
Ende August habe ich dann das Blut auf Zink, Kupfer und Selen untersuchen lassen. Fabian hatte Zinkmangel, den wir mit Kerabol (100 Tage je 10 ml) aufgefüttert haben.


Seit November behandel ich die Haut (2 mal wöchentlich) mit der AE-Emulsion. Das hilft ganz gut, da es lange nachfettet und die abheilende Haut nicht austrocknet. Zur Zeit ist Fabian sympthomfrei, ausser dass die Mähne noch kurz ist und die Haut schuppt.Gegen diese Schuppen, trage ich je nach Wetter eine Teebaumöl Lotion auf. Als Futter bekommt Fabian 40 g Ekzema Fit (Loesdau), 30 g Kieselgur Pro (Masterhorse), ca. 150 g Mineralfutter, 1 Kaffeelöffel Honig, 1 Esslöffel Apfelessig, Knoblauch, 2 Hände Müsli, 1kg Möhren und Heu soviel das Haflinger Herz begehrt.

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Januar 2003
« Reply #2 on: Oktober 16, 2005, 12:44:43 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Fabians Haut ist am Mähnenansatz schuppig (es ist zur Zeit nur ein Streifen von ca. 15 - 20 cm Länge an der linken Halshälfte auffällig). Hin und wieder scheuert er sich ein wenig am Stallgebäude. Ansonsten geht es ihm gut ;-)

Art der Behandlung:

Je nach Wetter (nicht wenn die Haut durch Regen oder Schnee naß ist) reibe ich die betroffene Stelle mit einer Teebaumöl - Lotion ein. Ca. alle 14 Tage trage ich auf den kompletten Langhaarbereich die AE-Emulsion auf.
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 12:45:13 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Februar 2003
« Reply #3 on: Oktober 16, 2005, 12:45:55 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Es geht Fabian unverändert gut. Er scheuert sich noch nicht, allerdings ist die Haut am Mähnenansatz noch schuppig.
Eine Blutuntersuchung hat ergeben, dass Fabians Zinkwert jetzt wieder normal ist ;-)

Art der Behandlung:

Wie im Vormonat schmiere ich den auffälligen Streifen am Mähnenansatz alle zwei Tage mit der Teebaumöl Lotion ein. Zweimal monatlich trage ich die AE-Emulsion auf den gesamten Langhaarbereich auf.

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
März 2003
« Reply #4 on: Oktober 16, 2005, 12:46:27 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Allgemein geht es Fabi gut. Allerdings hat er sich die Schweifrübe am Stall gescheuert und sich dabei eine offene Stelle an der linken Seite der Rübe geholt. Diese hab ich sofort mit "Hippo Care" (eigentlich eine Hufemulsion, hab ich aber genau für solche Stellen vom Tierarzt bekommen, hilft super gut ;-)) eingeschmiert. Die Stelle ist schnell abgetrocknet und heilt jetzt gut ab.
Seit Anfang März frisst Fabian sein Zusatzfutter (Kieselgur Pro und Ekzema Fit ) nicht mehr. Habe alles versucht, aber er mag nicht. Hab nun vorerst aufgegeben ihm das immer wieder vorzusetzen :-/

Art der Behandlung:

Den Halsansatz schmiere ich im Moment täglich mit der Teebaumöl-Lotion ein. Ausserdem habe ich angefangen ihn abends mit Fliegenspray (Phaser von leovet) einzusprühen.
Da er sein Futter nicht frisst, gebe ich ihm nun die homöopahischen Tropfen "Cardiospermum D 30" Die nimmt er noch gut auf, hoffe dass das so bleibt.
Ansonsten ist alles beim Alten.
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 12:46:51 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
April 2003
« Reply #5 on: Oktober 16, 2005, 12:47:27 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Fabian geht es unverändert gut. Er hat sich zwei/drei mal leicht am Hals geschubbert, aber keine offenen oder wunden Stellen. Im Allgemeinen ist er nicht "juckig".

Art der Behandlung:

Fabian bekommt täglich Cardiospermum D 30.
Ein mal wöchentlich trage ich auf Fabians Langhaarbereich die AE-Emulsion auf. An den anderen Tagen behandle ich den Hals- und Mähnenbereich mit der Teebaumöllotion. Den Schweif und den Po-Bereich behandle ich mit einer selbstgemixten Mischung (aus e-Lotion, Knoblauchwasser und Essig). Abends spühe ich ihn mit phaser von leovet ein, um Fliegen fernzuhalten.
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 12:47:50 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Mai 2003
« Reply #6 on: Oktober 16, 2005, 12:54:41 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Anfang des Monats brach das Sommerekzem so richtig aus. Fabian war "juckig" und hat sich furchtbar gequält. Stellen am Mähnenkamm, im Gesicht und unter dem Bauch platzten auf. Am 12. Mai habe ich die Behandlung auf Ökozon umgestellt. Seit dem geht es Fabian deutlich besser. Er ist kaum noch "juckig". Aufgeplatzte Stellen heilen langsam ab und die Schwellungen an Hals und Mähnenkamm gehen (langsam aber) deutlich zurück. Allgemein ist Fabian sehr gut gelaunt und wird mind. 5 mal wöchentlich bewegt. Ich würde sagen, dass er zur Zeit nicht leidet ;-).

Art der Behandlung:

Ab dem 12. Mai bekommt Fabian Ökozon. 1. Wochetäglich 2 mal 10 ml Kräuterflüssigkeit und 8 - 12 Kräuterwürfel (je nach Wetter) Tägliche Anwendung der Lotionen 2. Woche bis heutetäglich 10 ml Kräuterflüssigkeit und 8 - 12 Kräuterwürfel (je nach Wetter) Tägliche Anwendung der Lotionen.
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 12:55:18 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Juni 2003
« Reply #7 on: Oktober 16, 2005, 12:55:53 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Es geht Fabian gut. Er verspürt kaum einen Juckreiz. So langsam heilen die kahlen Stellen im Gesicht und am Mähnenkamm ab. Überall wachsen kleine neue Häärchen *freu* Nur direkt auf den Pobacken hat er sich gescheuert. Nachdem die Stellen regelmäßig behandelt wurden, zeigt er auch hier keine Reaktion mehr, wenn man ihn dort krault.

Art der Behandlung:

Jeden 2. Tag 10 ml Kräuterflüssigkeit. An schwülwarmen Tagen auch mal zwischendurch 10 ml. Kräuterwürfel je nach Wetter 8 - 15 Stück täglich. Tägliche Behandlung der Lotionen. Montags verwende ich Lazosan, Donnerstag Kosmetozon. Die anderen Tage trage ich großzügig Moskitozon auf (ob das über die Saison reichen wird?) 1 mal monatlich wird Fabian mit Shampoozon gewaschen. Zwischendurch je nach Bedarf (ca. 1 mal wöchentlich - die Lotionen verkleben nach einiger Zeit das Langhaar) mit medizinischem Shampoo (Hexocil).

Abends sprühe ich Fabian immer mit Power-Phaser von leovet ein. Das hilft sehr gut und die lästigen Plagegeister lassen ihn für ein paar Stunden komplett in Ruhe. Vor dem Reiten oder Longieren besprühe ich Fabi mit meinem selbstgemixten "Gebräu" (aus Knoblauchwasser, E-Lotion, Essig und Teebaumöl). Fabi wird mind. 5 mal wöchentlich bewegt, was ihm sehr gut bekommt.

« Last Edit: Oktober 16, 2005, 12:56:13 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Juli 2003
« Reply #8 on: Oktober 16, 2005, 12:56:52 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Fabian geht es gut. Er verspürt an schwül warmen Tagen einen leichten Juckreiz, es scheint aber auszuhalten zu sein. Die kahlen Stellen im Gesicht waren abgeheilt. Leider ist das Fell nun wieder ausgefallen. Ich befürchte, dass es an "Bremsenbremse" liegt. Von dem Fliegenmittel habe ich eine Probe bekommen und Fabi hin und wieder dünn ins Gesicht geschmiert. Das Produkt verwende ich jetzt nicht mehr und warte gespannt, ob das Fell wieder nachwächst.

An den Vorderbeinen, direkt über den Kastanien, hatte Fabi wunde, krustige Stellen. Die sind nach Behandlung gut wieder abgeheilt und es sieht dort wieder normal aus.

Art der Behandlung:

Jeden 2. Tag 10 ml Kräuterflüssigkeit. Über zwei Wochen habe ich die Kräuterflüssigkeit wegen des warmen Wetters täglich gegeben. Täglich 15 Kräuterwürfel. Tägliche Behandlung mit den Lotionen. Donnerstags im Wechsel Kosmetozon und Lazosan, ansonsten Moskitozon.

Ich wasche Fabi 1 mal im Monat mit Shampoozon. Ansonsten je nach Bedarf mit Hexocil (medizinisches Shampoo). Je nach Fliegen sprühe ich Fabi mit Power Phaser oder mit meinem selbstgemixten "Gebräu" ein. Fabi wird mind. 5 mal wöchentlich bewegt. Nach der Arbeit wasche ich den Schweiß mit Essigwasser aus.

« Last Edit: Oktober 16, 2005, 12:57:16 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
August 2003
« Reply #9 on: Oktober 16, 2005, 12:57:54 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Fabian geht es gut. Er hat die heissen Tage super gut überstanden. Die kahlen Stellen im Gesicht sind wieder abgeheilt. Unter dem Bauch und am rechten Vorderbein sind kleine Stellen aufgeplatzt, aber schnell wieder verheilt. An einigen Tagen hat er einen leichten Juckreiz verspührt.

Art der Behandlung:

Die ersten drei Wochen des Monats habe ich täglich 10 ml Kräuterflüssigkeit und 15 Kräuterwürfel gegeben. Danach die Flüssigkeit jeden zweiten Tag und täglich 10 Kräuterwürfel.
Tägliche Anwendung der Lotionen. Donnerstags im Wechsel Kosmetozon und Lazosan, ansonsten Moskitozon. Zur Fliegenabwehr wurde Fabi täglich mit Power Phaser oder meinem selbstgemixten Fliegenmittel eingesprüht.
Weiterhin wurde Fabi mind. 5 mal wöchentlich bewegt.
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 12:58:14 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
September 2003
« Reply #10 on: Oktober 16, 2005, 12:58:38 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Fabian geht es relativ gut. Mit seinem Winterpelz kam auch ein Juckreiz, der an einigen Tagen schlimm war. Er hat keine offenen Stellen.
Ansonsten ist er top fit, gut gelaunt und freut sich, wenn ich komme um ihn einzuschmieren ;-)

Art der Behandlung:

Diesen Monat hat Fabian jeden zweiten Tag 10 ml Kräuterflüssigkeit und täglich 10 Kräuterwürfel bekommen.
Wie in den Vormonaten trage ich Donnerstags im Wechsel Kosmetozon und Lazosan auf. Ansonsten wende ich täglich Moskitozon an. Mein erster Kanister ist jetzt so gut wie leer - ich schätze das reicht noch für 2 - 3 Anwendungen.
Die erste Septemberhälfte wurde Fabi wie in den Vormonaten mind. 5 mal wöchentlich bewegt. In der zweiten Hälfte habe ich es auf 4 mal wöchentlich heruntergeschraubt.

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Oktober 2003
« Reply #11 on: Oktober 16, 2005, 12:59:15 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Nun hat Fabi seinen kompletten Wintermantel angezogen und sieht aus wie ein Teddy-Bär ;-) Er hat während des Fellwechsels einen leichten Juckreiz verspürt. Als wir den Stall aufgemacht haben, hat er sich den ersten Tag relativ heftig gescheuert, danach dann nur noch leicht bis gar nicht. Ich würde sagen im Vergleich zum letzten Jahr, ein super Abschluß des Sommers.

Art der Behandlung:

Auch durch den ganzen Oktober habe ich Fabi bis auf zwei mal (Regen) täglich eingeschmiert und jeden dritten Tag die Kräuterflüssigkeit gegeben. Er hat täglich 5 Kräuterwürfel bekommen. Ansonsten keine Behandlung.
Zur Zeit wird er zwei mal die Woche bewegt.

« Last Edit: Oktober 16, 2005, 12:59:41 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
November 2003
« Reply #12 on: Oktober 16, 2005, 01:07:10 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Anfang des Monats ging es Fabi super... er verspürte kaum einen Juckreiz. Mitte November wurde es dann wieder etwas milder und sofort fing er wieder an sich am Hals zu schubbern. Den Schweif hat er in diesem Jahr komplett in Ruhe gelassen *aufholzklopf*

Art der Behandlung:

Anfang November habe ich die Behandlung der Ökozon-Lotionen eingestellt und bin auf ein Aloe Vera Tierspray umgestiegen (für den Winter - mein Plan war es die Haut mit Aloe Vera über den Winter geschmeidig zu halten). Anfangs half es auch sehr gut und Fabi hat sich nicht mehr geschubbert (vielleicht lag es aber auch an ein paar kalten Tagen). Als es dann wieder ein bißchen wärmer wurde, fing er sofort wieder an sich zu schubbern. Da habe ich dann gleich Lazosan aufgetragen und es war wieder besser.
Fabian bekommt noch 1 mal die Woche 10 ml Kräuterflüssigkeit und 3 - 6 Kräuterwürfel täglich.
Er wird 1 - 2 mal wöchentlich bewegt.
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 01:07:37 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Dezember 2003
« Reply #13 on: Oktober 16, 2005, 01:08:19 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Fabian geht es gut. Er verspürt keinen Juckreiz mehr!

Art der Behandlung:

- keine -