Author Topic: Doku Dominik 2003  (Read 9965 times)

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Doku Dominik 2003
« on: Oktober 16, 2005, 01:37:59 pm »
Name: Dominik   
Farbe: Fuchs
Rasse: Haflinger/Welsh Cob-Mix   
Stockmass: 1,34 m
Geburtsdatum: März 1984   
Geschlecht: Wallach
Abstammung Vater: Haflinger   
Abstammung Mutter: Welsh Cob   
Wohnort: Saarland
Besonderheiten: etwas "dick"
 
Behandlung 2003: Eigenblutbehandlung, Akupunktur, nach Bedarf Waschen mit Duschöl bzw. totem Meer, Salbeiessig, Johanneskrautöl 

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Vorgeschichte
« Reply #1 on: Oktober 16, 2005, 01:40:38 pm »
Dominik ist seit 2001 in meinem Besitz.
Die Vorbesitzerin hat das Ekzem aus Zeitmangel und finanziellen Gründen nicht behandelt. Dominik war vor dem Besitzerwechsel sehr schlecht dran, sein Ekzem ist immer sehr schlimm. Habe schon verschiedene Produkte ausprobiert, er spricht auf das meiste nicht an.

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Januar / Februar 2003
« Reply #2 on: Oktober 16, 2005, 01:41:14 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Dominik scheuert sich immer noch bis in den Winter und fängt auch jetzt wieder an. Dominik hat lange geschubbert, noch bis Ende November; sein Schweif ist demnach auch nicht so gut nachgewachsen; M ähne ist ok, ist also einfach nur kurzgeschnitten; letzte Woche hat er angefangen am Schweif zu schubbern; Am 21. Februar kommt die Tierärztin und gibt Eigenblut.

Art der Behandlung:

Dominik bekam jetzt nochmal Eigenblutbehandlung und Akupunktur. Als Futter: nur Möhren und Heu, kein Kraftfutter; Er bekommt ab nächste Woche nochmal Eigenblut und Akupunktur.
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 01:41:28 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
März 2003
« Reply #3 on: Oktober 16, 2005, 01:42:01 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Dominik hatte im Februar angefangen, am Schweif und an der Mähne zu schubbern; Mähne ist aber noch intakt, während der Schweif ein wenig darunter gelitten hat. Tierärztin hatte im Februar dann nochmal Eigenblut gegeben, danach kein Schubbern mehr, bis jetzt ist alles ruhig.

Art der Behandlung:

im März noch keine übliche "Diät".
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 01:42:20 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
April 2003
« Reply #4 on: Oktober 16, 2005, 01:42:52 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Dominik hat leider letzte Woche angefangen sich am Schweif zu schubbern; im Stall alles ok, aber Draußen gelegentliches scheuern; verhält sich nervös.

Art der Behandlung:

Er soll demnächst nochmal Eigenblut bekommen, ansonsten Waschen mit Duschöl und Einreiben mit Salbeiessig; die offenen Stellen werden mit Jodspray behandelt.
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 01:43:07 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Mai 2003
« Reply #5 on: Oktober 16, 2005, 01:43:36 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Dominik schubbert ja schon seit April, Schweif litt ziemlich darunter, sieht schon wieder ziemlich zerzaust aus. Im Mähnenkamm die obligatorischen offenen Stellen, Mähne ist aber noch nicht sichtbar betroffen; an der Kruppe vereinzelt offene Stellen.
Insgesamt aber WESENTLICH besser als im letzten Jahr; Eigenblutbehandlung scheint gut anzuschlagen.

Art der Behandlung:

Tägliches Waschen mit totem Meer Shampoo, offene Stellen werden mit Betaisodona und Wund- und Heilsalbe versorgt; wird mit Anti- Insektenspray von Plantavet eingesprüht.
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 01:43:56 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Juni 2003
« Reply #6 on: Oktober 16, 2005, 01:44:24 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Dominik schubbert immer noch deutlich weniger als letztes Jahr; einige haarlose Stellen am Mähnenkamm und vereinzelt auf der Kruppe; Schweif steht gelegentlich in alle Richtungen, dennoch ist das Langhaar noch sehr gut erhalten.

Art der Behandlung:

Tägliches Waschen mit totem Meer Shampoo und Einsprühen mit einem Biorepellent.
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 01:44:40 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Juli 2003
« Reply #7 on: Oktober 16, 2005, 01:44:56 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Dominik scheuert sich von Zeit zu Zeit mal den Schweif ein wenig auf, Mähnenkamm aber nahezu unversehrt, keine grosse Veränderung gegenüber letztem Monat und vor allem keine offenen Stellen.

Art der Behandlung:

Behandlung verändert.

Tägliches Waschen mit totem Meer Shampoo, Einsprühen mit Biorepellent.

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
August 2003
« Reply #8 on: Oktober 16, 2005, 01:45:23 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Dominik scheuert in letzter Zeit leider wieder am Schweif, ansonsten keine grosse Veränderung.

Art der Behandlung:

Nach wie vor Behandlung mit Waschen und Einsprühen.
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 01:45:39 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
September 2003
« Reply #9 on: Oktober 16, 2005, 01:46:18 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

keine Veränderung.

Art der Behandlung:

Behandlung unverändert.

Dominik wird mit Totem Meer Shampoo gewaschen und mit Biorepellent eingesprüht.


Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Oktober 2003
« Reply #10 on: Oktober 16, 2005, 01:47:19 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Dominik schubbert immer noch, muss laut Tierärztin jetzt strenge Diät halten.

Art der Behandlung:

Dominik bekommt nochmal Eigenblutbehandlung.

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
November / Dezember 2003
« Reply #11 on: Oktober 16, 2005, 01:47:56 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

keine Anzeichen von Sommerekzem, Haare wachsen nach.

Art der Behandlung:

keine Behandlung, Dominik tobt sich auf der Winterkoppel aus.