Author Topic: Doku Brunka 2004  (Read 8511 times)

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Doku Brunka 2004
« on: Oktober 16, 2005, 02:50:09 pm »
Name: Brunka   
Farbe: Rappe
Rasse: Isländer   
Stockmass: 1,33 m
Geburtsdatum: 22.05.1980   
Geschlecht: Stute
Abstammung Vater: Frodi frá Asgeirsbrekku (Isländer)   
Abstammung Mutter: Dranka (Isländer)   
Wohnort: Bayern
Besonderheiten: im Stall unauffällig und ruhig, unter dem Sattel sehr temperamentvoll, adoptiert gerne Fohlen 

Behandlung 2004: homöopathische Behandlung, Melkfett, Teebaumöl

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Januar 2004
« Reply #1 on: Oktober 16, 2005, 02:50:47 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Keine Symptome!

Art der Behandlung:

keine!


Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Februar 2004
« Reply #2 on: Oktober 16, 2005, 02:51:07 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Keine Anzeichen des Sommerekzems! Der Fellwechsel hat begonnen.

Art der Behandlung:

bisher noch keine, wird aber sicher im März kommen!

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
März 2004
« Reply #3 on: Oktober 16, 2005, 02:51:32 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Brunkas Mähne schuppt ein bißchen, aber nicht stark. Sie scheuert nicht und hat auch noch keine Anzeichen von Sommerekzem.

Art der Behandlung:

Mitte März haben wir wieder mit der homöopathischen Behandlung angefangen. Am 13., 14., 18. und 19. März hat Brunka je 4 ml Staphylosal und Dermisal und 5 ml Traumeel unter die Haut gespritzt bekommen. Von nun an wird sie den ganzen Sommer durch einmal wöchentlich diese Dosis bekommen.


Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
April 2004
« Reply #4 on: Oktober 16, 2005, 02:51:58 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Brunka zeigt keine Anzeichen von Sommerekzem.

Art der Behandlung:

Wie im letzten Monat spritzen wir wöchtentlich die homöopatischen Mittelchen und schmieren anfällige Stellen mit Melkfett bzw. Teebaumlotion..

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Mai 2004
« Reply #5 on: Oktober 16, 2005, 02:52:35 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

In Brunkas Schweif und Mähne bilden sich wieder ein paar Schuppen, die wir herausbürsten. Ansonsten hat sich noch keine Anzeichen für Ekzem und scheuert sich auch nicht!

Art der Behandlung:

Wie im April.

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Juni 2004
« Reply #6 on: Oktober 16, 2005, 02:53:10 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Nach einer sehr schweren Kolik, dem damit verbundenem Stress und dem Transport in die Klinik hatte Brunka einen recht schweren Ekzemschub. Vor allem am Mähnenkamm hat sie viel geschubbert und hatte innerhalb von einem Tag mehrere offene, etwas eiternde Wunden.

Art der Behandlung:

Wir haben versucht die offenen Stellen möglichst sauber zu halten und haben vor allem mit Rescue-Salbe geschmiert. Die offenen Stellen waren dann nach wenigen Tagen weitgehend abgeheilt. Dank Decke sieht Brunka jetzt wieder ganz gut aus. Wir setzen die Behandlung wie in den Vormonaten fort, zusätzlich trägt Brunka aber jetzt ihre Decke.
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 02:53:26 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Juli 2004
« Reply #7 on: Oktober 16, 2005, 02:53:45 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Die offenen Stellen, die Brunka nach der Kolik hatte, sind völlig abgeheilt und man sieht so gut wie nichts mehr. Sie schubbert auch kaum. Nur der Schweif hat ein ganz kleines bißchen gelitten.

Art der Behandlung:

Brunka trägt weiterhin ihre Ekzemdecke und wir behandeln die gefährdeten Stellen mit Melkfett.

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
August 2004
« Reply #8 on: Oktober 16, 2005, 02:54:22 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Brunka schiebt bereits wieder Winterfell. Sie hat sich am der Mähen geschubbert und hatte auch ein paar offene Stellen - genau da, wo die Ekzemdecke nicht hingereicht hat. Auch am Schweif hat sie ein bißchen geschubbert, sieht aber ansonsten ganz gut aus..

Art der Behandlung:

Die wunden Stellen haben wir hauptsächlich mit Melkfett behandelt. Das hat sehr gut angsprochen. Brunka wird weiterhin mit Dermisal, Staphylosal und Traumeel behandelt.

« Last Edit: Oktober 16, 2005, 02:54:49 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
September 2004
« Reply #9 on: Oktober 16, 2005, 02:55:26 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Der Herbst ist da - und Brunkas Ekzem ist auch "aufgeblüht". Sie schubbert sich ziemlich viel, hatte auch zwei offene Stellen und Schweif und Mähne leiden zusehens. Die sind wieder mittlerweile gut verheilt.

Art der Behandlung:

Wir schmieren wieder vermehrt Teebaumlotion. Diese wirkt im Moment besser als Melkfett. Wir spritzen auch weiterhin unsere homöopatischen Mittel und Brunka trägt jetzt immer eine Ekzemdecke.

« Last Edit: Oktober 16, 2005, 02:56:07 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Oktober 2004
« Reply #10 on: Oktober 16, 2005, 02:55:48 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Brunka schubbert sich kaum und trägt auch die Decke nicht mehr. Schweif und Mähne sind etwas dünner geworden, aber immerhin ist noch etwas vom Behang da.

Art der Behandlung:

Wir halten die Haut mit Teebaumlotion geschmeidig. Die homöopatischen Mittel haben wir bereits abgesetzt.