Author Topic: Doku Lara 2005  (Read 9455 times)

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Doku Lara 2005
« on: Oktober 16, 2005, 03:35:22 pm »
Name: Lara   
Farbe: Fuchs
Rasse: Isländer   
Stockmass: 1,40 m
Geburtsdatum: 11.05.1994   
Geschlecht: Stute
Abstammung Vater: Solfaxi vom Nahetal   
Abstammung Mutter: Sanna   
Wohnort: Saarland
Besonderheiten: ziemlich unsicher, sehr verfressen, man sieht es ihr nicht unbedingt.

Behandlung 2005: EkzemFrei + Schlackenfrei von Equireha, Decke bei Bedarf (Boett), zum Schmieren voerst Ekzemer Hautlotion von der Fa. Scheidler, El Nino

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Januar 2005
« Reply #1 on: Oktober 16, 2005, 03:36:16 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Lara geht es prima. Sie lebt in einer Herde von 8 Isländern mit freiem Zugang zu Koppeln und Offenstall. Ihre abgeknabberte Mähne von letztem Sommer wächst schön nach und teilt sich schon.

Art der Behandlung:

Zur Zeit bekommt sie 2 mal am Tag Schlackenfrei von Equireha zum entschlacken.
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 03:36:50 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Februar 2005
« Reply #2 on: Oktober 16, 2005, 03:37:30 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Lara geht es bei dem Schneewetter noch gut, ich hoffe es bleibt lange so. Die Schuppen von Beginn der Entschlackung sind auch nicht mehr zu sehen.

Art der Behandlung:

wie im Januar mit Schlacken-Frei.
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 03:38:01 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
März 2005
« Reply #3 on: Oktober 16, 2005, 03:38:39 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Lara geht es soweit ganz gut, leider hat die Saison begonnen und eine kleine Niederlage musste ich auch schon wegstecken.

Art der Behandlung:

Die Saison hat Mitte März begonnen, habe sie regelmässig mit Fliegenspray eingesprüht, was anscheinend nicht ganz gereicht hat, habe am 23.03. den ersten harten Schlag bekommen eine kleine offene Stelle am Nabel (1-cent gross). Habe an dem Tag auch erst mit dem kurartigen Zufüttern von Equi-Reha Ekzem-Frei gestartet, habe ich irgendwie verpasst früher damit anzufangen, vielleicht wäre mir die erste Wunde länger erspart geblieben. Jetzt bin ich gleich wieder vorsichtiger, habe gleich mit dem Schmieren angefangen (Ekzemer-Hautlotion der Fa. Scheidler) und am Nabel und Euter dick Melkfett drauf. Seit dem 30.03.05 benutze ich auch das Fliegen-Bremsen und Mückenspray der Fa. Scheidler und bin positiv überrascht, könnt ihr auch im Forum nachlesen. Lara lässt sich die Putz-Schmier-Sprühprozedur gelassen gefallen und sobald ich das Mückenspray verwendet habe sehe ich keine Kriebelmücke mehr an ihr und sie hört mit dem Schweifschlagen aus. Mit dem Auflegen der Ekzemdecke wollte ich warten bis ich erste Scheuerspuren in Mähne und Schweif erkenne.

« Last Edit: Oktober 16, 2005, 03:39:16 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
April 2005
« Reply #4 on: Oktober 16, 2005, 03:40:04 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

So geht es ihr einigermassen gut, beim Reiten ist sie richtig gut und arbeitet schön mit, sie hat an der Bauchnaht kleine offene Stellen und lässt sich dort gerne kratzen. Wie auf den Bildern zu erkennn schubbert sie sich auch schon im Gesicht und rechts neben der Schweifrübe, rechts an den Wirbeln in Höhe des Beckens hat sich auch so komischen Haarausfall?

Art der Behandlung:

Im April habe ich bis zum 13.04. SommerkzemFrei von Equi-Reha gefüttert (habe noch die alte Variante, kurartige Fütterung). Am 21.04. habe ich dann diesen komischen Haarausfall an den oben beschriebenen Stellen gehabt, dort habe ich dünn von der Ekzemer Lotion (EL) von der Fa. Scheidler draufgetan, das hat aber angefangen zu nässen, deshalb habe ich mal wieder die effektiven Mikroorganismen (EM) ausgekramt, sie unterstützen sehr gut die Wundheilung (siehe auch im Forum unter Ekzempferde Lara). Am nächsten Tag war schon alles schön verheilt, so dass ich weiterhin mit EL eincremen und Mückenspray sprühen kann, so gehe ich auch bei der Bauchnaht vor. Sie trägt seit dem 21.04. auch ihre Ekzemdecke, obwohl noch nichts an Schweif und Mähne zu sehen ist, aber zum Schutz der Bauchnaht und bekommt wieder 2x tägl. einen Teelöffel Sommerekzem-frei von Equi-Reha. Seitdem ist die Bauchnaht auch wieder besser. Leider konnte man auf den Fotos vom Bauch nichts erkennen. Es wäre sicherlich von Vorteil 2x am Tag einzucremen, leider schaffe ich es aber nur einmal. :-(
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 03:40:33 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Mai 2005
« Reply #5 on: Oktober 16, 2005, 03:41:28 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Wie man an den Aprilbildern erkennen kann hatten wir im Monat Mai Mähnen- und Schweifverlust und einige Verschlimmerungen. Anfang Mai war ich in einem anderen Stall wegen einem Reitkurs und Tagsüber stand Lara am Waldrand wo die Kriebels nur so wimmelten, leider hatte ich auch kein Mückenspray der Fa. Scheidler mehr und Lara war so aufgedreht und juckig, dass sie gar nicht mehr ruhig stehen konnte, während dem reiten ging es immer noch, nur nicht anhalten und stillstehen, aber kein Wunder wenns juckt. Das hat ganz schön an meinen Nerven gezehrt und ich musste eine Verbesserung schaffen. Mittlerweile bin ich wieder im alten Stall, habe eine 2. Ekzemdecke zum wechseln und El Nino und meine Stute ist so ruhig wie nie zuvor.

Art der Behandlung:

Anfang Mai habe ich die EL der Fa. Scheidler verwendet und aufgehört mit der Fütterung des Ekzem-Frei von EquiReha, es hat mich dieses Jahr nicht wirklich überzeugt, letztes Jahr hat es besser gewirkt und Ekzemdecke 24 Std., auch mit teilweise mit Kopfhaube, leider hat die Haube auch nur eine Verlagerung der "Schubberstellen" gebracht. Man sieht das schön auf den Anfangsbildern, dort habe ich sie mit einer Zinksalbe eingecremt, um die nässenden Stellen in den Griff zu kriegen. EM-A (aktivierte EM) habe ich ihr auch übers Futter gegeben, danach hatte sie glänzenderes Fell und keinen Durchfall mehr. Nach langem überlegen und schulden machen habe ich mich für El Nino entschieden und gehe jetzt seit 1 Woche genau nach Anweisung vor. Ich kann auf jedenfall sagen, dass es nicht schlimmer geworden ist, sie trägt weiterhin ihre Ekzemdecke, an den Wochenenden versuche ich die Decke öfters auszuziehen. EM bekommt sie zurzeit nicht, sie hat etwas Kotwasser und Durchfall, kann natürlich an der Kräuterflüssigkeit oder dem gehaltvollen Gras liegen, werde es weiter beobachten. Die Wunden unter den Augen heilen und es wachsen schon einige Haare nach jjuuuhhhuuu. Auf dem Bild von der Unterseite kann man schön erkennen, dass die Wunden heilen und die Haut sich regeneriert, siehe rosa Haut.


Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Juni / Juli 2005
« Reply #6 on: Oktober 16, 2005, 03:43:42 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Lara geht es soweit sehr gut, verfressen wie immer. Man sieht schon dass die Haare am Schweif und an der Mähne nachwachsen. Am Euter und an den Beinen habe ich vereinzelt kleine offene Stellen. Da bin ich noch am experimentieren wie ich das in den Griff bekomme. Im grossen und ganzen bin ich mit der Entscheidung zu El Nino zu wechseln zufrieden, leider sind aber immer noch Symptome zu erkennen, die werde ich aber mit Hilfe des Forums sicher auch noch in den Griff bekommen.

Art der Behandlung:

Ich behandele mit dem Komplettpaket El Nino, sie wird morgens und abends an den betroffenen Stellen mit El Moskito eingeschmiert, zur Zeit bekommt sie alle 3 Tage 3 ml Kräuterflüssigkeit direkt ins Maul, ich bin moch am experimentieren damit, weniger oder mehr. Einmal in der Woche pflege ich sie mit El Piel meistens morgens und abends dann 8 Std. später mit El Moskito. Lara trägt weiterhin ihre Ekzemdecke da ich sie zu den Mückenflugzeiten nicht in Sicherheit (in den Stall) bringen kann. Sie zieht sehr gerne ihre Decke an, sie senkt den Kopf damit ich das Halsteil besser über den Kopf bekomme. Also merkt sie ja, dass es ihr besser geht damit.

« Last Edit: Oktober 16, 2005, 03:44:09 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
August 2005
« Reply #7 on: Oktober 16, 2005, 03:44:54 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Lara geht es immer besser, leider habe ich keine Vergleichsfotos von letztem Jahr, nach Aussagen von Bekannten sieht sie auf jeden Fall besser aus als letztes Jahr. Mitte des Monats kam sie in einen kleinen Ausbildungsstall zum Antölten. Die Haltungsbedingungen haben sich für Lara geändert und das tut ihr sichtlich gut.

Art der Behandlung:

Weiterhin mit El Nino: 2 x am Tag: morgens und vor dem Reiten wird sie mit El Moskito behandelt, 2 ml der Kräuterflüssigkeit alle 4 Tage, hatte die Möglichkeit wie mit fliessendem Wasser mal zu waschen, was ihr überhaupt nicht gefallen hat. Sie zögert jedesmal mal wenn ich nur in Richtung Waschplatz gehe...
Im Ausbildungsstall geht sie nur vormittags ca. 5 Stunden ohne Ekzemdecke auf die Koppel und steht dann in einer dunklen Box, am Anfang hat es mir gar nicht gefallen sie so eingesperrt zu sehen, aber Lara hat es am wenigsten ausgemacht. Es geht ihr sichtlich gut mit El Nino, ich mache mir jetzt schon Gedanken, wie ich das bei uns am Stall realisieren kann mit den veränderten Haltungsbedingungen.

« Last Edit: Oktober 16, 2005, 03:45:30 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
September 2005
« Reply #8 on: Oktober 22, 2005, 04:47:36 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Lara ist weiterhin in Beritt, also immer noch mit den veränderten Haltungsbedingungen, was ihr aber sehr gut tut. Wir haben nur einen kleinen Rückschlag am Schweif gehabt, kann aber auch mit der Rosse zusammen hängen, dass sie sich dort vermehrt gescheuert hat. Sie hat am Euter und an den Beininnenseiten keine offenen Stellen mehr, dort sieht man auch, dass sie schon ganz schön viel Winterfell hat. Was mir auch noch aufgefallen ist, dass sie extrem viele und dicke Schuppen hat, bsonders in der Mähne und an der Bauchnaht.

Art der Behandlung:

siehe August, ich habe sie nicht mehr gewaschen, aber mir ist es abends schon zu kalt oder doch zu "Actionreich" :-)) Vielleicht sollte ich wieder einmal die Woche mit El Piel pflegen, wegen der Schuppen. Muss nur dran denken die Flasche mit zum Stall zu schleppen.

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Oktober 2005
« Reply #9 on: November 10, 2005, 05:15:27 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:
                                     
 Lara geht es weiterhin sehr sehr gut, sie wird nur noch sporadisch         
 eingecremt, kommt vormittags für ca. 5 Std. auf die Koppel und kommt dann 
 in die Box und wird jeden Tag gearbeitet. Das tut ihr anscheinend sehr     
 gut.                                                                       
                                                                           
 Art der Behandlung:
                                                       
 Wie oben schon beschrieben wurde sie immer seltener eingecremt, mitte     
 Oktober als es nochmal richtig warm wurde habe ich sie noch einmal mit dem
 El champu gewaschen und wollte danach nicht mehr cremen, aber das Wetter   
 hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht, sie wurde nur noch bei   
 extremem Mückenwetter eingeschmiert. ICh finde sie sieht richtig gut aus, 
 wenn man sich die Bilder von Anfang der Saison betrachtet. Richtig stolz   
 bin und froh, dass ich mich für El Nino entschieden habe.                 
« Last Edit: November 10, 2005, 05:16:17 pm by Skyfly »