Author Topic: Doku Hannibal 2005  (Read 14685 times)

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Doku Hannibal 2005
« on: Oktober 16, 2005, 03:56:25 pm »
Name: Hannibal   
Farbe: schwarz-braun
Rasse: Shetty-Mix   
Stockmass: 1,15 m
Geburtsdatum: 01.05.1999   
Geschlecht: Wallach
Abstammung: unbekannt   
Wohnort: Thüringen
Besonderheiten: Hannibal ist ein frecher, fleißiger und stets hungriger Ponywallach, der immer für einen Spaß zu haben ist.

Behandlung 2005: Ekzemerdecke

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Januar 2005
« Reply #1 on: Oktober 16, 2005, 03:58:27 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Teilweise Schuppenbildung.

Art der Behandlung:

Futterumstellung, bei gutem (relativ "warmen") Wetter auswaschen der betroffenen Stellen mit einem salicylsäurehaltigem Pferdeshampoo (löst relativ gut die Schuppen).


Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Februar 2005
« Reply #2 on: Oktober 16, 2005, 03:59:12 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Hannibal hat nur noch sehr wenig Schuppen, die Mähne und der Schweif wachsen jetzt sehr gut nach. Ansonsten geht es ihm bestens.

Art der Behandlung:

Aufgrund der Wetterbedingungen ist an ein Auswaschen nicht zu denken. Hannibals Reiterin kämmt die losen Schuppen regelmäßig aus der Mähne und dem Schweif. Im Januar erfolgte bei Hannibal eine Futterumstellung. Seit 2- 3 Jahren fütterte ich Hannibal sowohl Hesta Mix Light als auch Hesta Mix Classic. Leider war keine Linderung des Sommerekzems festzustellen. Nun bekommt er früh und abends nur etwas trockenes Brot (damit er nicht weint, wenn die anderen beiden Hafer bekommen;-) ) und Heu und Stroh soviel er fressen mag. Hannibal ist ein Shettimix, und nach einem intensiven Studium des Forums denkeich, das der Hesta Mix vielleicht etwas zu viel de Guten war.


Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
März 2005
« Reply #3 on: Oktober 16, 2005, 03:59:55 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Nach dem Futterwechsel stelle ich bereits jetzt fest, das sich Hannibals Fellfarbe ändert. Er ist deutlich brauner geworden. Seine Fellqualität hat sich im Vergleich zum Vorjahr jedoch noch nicht gebessert. Es ist zwar nicht stumpf, jedoch liegt jedes Haar in eine andere Richtung, kurz, er sieht aus, wie ein aufgeplatztes Sofakissen. Auch intensives Pflegen bringt keine Besserung. Auch muß ich leider Stellen beobachten, an denen das Fell deutlich kürzer ist. Es sieht aus, als würden die Haare kurz vor dem Haaransatz abbrechen.
Scheuern und erneute Schuppenbildung konnte ich bei ihm noch nicht beobachten, auch spricht der Zustand von Schweif und Mähne dagegen. Im Großen und Ganzen ist Hannibal aber in einer für ihn relativ normalen Verfassung. Auch in den vergangenen Jahren war der Fellwechsel immer etwas schwieriger als bei meinen anderen Pferden.

Art der Behandlung:

Außer der täglichen Pflege und gelegentlichem auswaschen unternehme ich noch nichts.

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
April 2005
« Reply #4 on: Oktober 16, 2005, 04:00:39 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Hannibal geht es bestens. Bis heute konnten wir keine Anzeichen von SE erkennen. Kein Jucken keine Schuppen. Schweif und Mähne wachsen, das man beinahe dabei zusehen kann.

Art der Behandlung:

Außer der normalen Pflegemaßnahmen unternehmen wir momentan noch nichts.

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Mai 2005
« Reply #5 on: Oktober 16, 2005, 04:01:19 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Während im April noch alles in bester Ordnung war, hat uns im Mai nun auch das große Jucken eingeholt. Rund um den Schopf, am Wiederrist (an der Stelle, an der die Pfiff -Fliegendecke mit dem Halsteil verbunden wird) sowie am Schweif sind nun deutliche Schubberstellen zu erkennen. Hannibals neue Besitzerin hat die Decke gleich mit dem Halsteil zusammengenäht, somit sind nun die ersten Wunden schön am abheilen. Ansonsten macht er aber einen entspannteren Eindruck als im Vorjahr. Hannibal findet dank der Decke nun auch einmal die Zeit, sich auf die Koppel zu legen und ein kleines Nickerchen zu halten. Im letzten Jahr konnte ich ihn dabei nie beobachten. Auch der Mähnenkamm ist nich sehr angeschwollen.

Art der Behandlung:

Hannibal bekommt täglich 3 Cetirizin- ratiopharm. Desweiteren wird er fast täglich geputzt und ca.3 mal in der Woche richtig ausgewaschen. Da Hannibal im Sommer 24 Stunden Koppelgang geniest, wird er tälich 2 mal mit Fliegenspray eingesprüht (sein Stall befindet sich direkt an unserem kleinen Flüsschen, somit ist er auf der etwas weiter entfernten Koppel besser vor fliegenden Plagegeistern geschützt). Hannibals geschundenen Hautstellen versorgt seine Tanja mit Zinksalbe. Hannibal trägt ganztags eine recht rouste Fliegendecke der Firma Pfiff, die nun, nach einigen Nachbesserungsarbeiten, recht gute Dienste leistet. Für Pferde, deren Bauchnaht nicht zu den betroffenen Stellen gehört, absolut empfehlenswert.

« Last Edit: Oktober 16, 2005, 04:02:02 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Juni 2005
« Reply #6 on: Oktober 16, 2005, 04:02:54 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Hannibal geht es dank der Decke recht gut lediglich der Kopf ist betroffen ( Fell abgescheuert). Nach wie vor ist er reitbar, es gibt weder in der Sattellage noch am Kopf offene Blessuren. Auf der Koppel kann man ihn nach wie vor beim Schlafen beobachten, was in den vergangenen Jahren nicht der Fall war.

Art der Behandlung:

Hannibal wird gepflegt wie gehabt. Weiterhin bekommt er täglich seine Ceterizintabletten und zusätzlich Zink. In den nächsten Tage möchte seine Besitzerin eine Kur mit Hefe beginnen.

« Last Edit: Oktober 16, 2005, 04:03:20 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Juli 2005
« Reply #7 on: Oktober 16, 2005, 04:03:58 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Die riesigen Wunden vom Mai und Juni sind recht gut verheil. Leider nutzt Hannibal jedoch jede sich bietende Gelegenheit um sich zu kratzen. Dank der Decke hat Hannibal in diesem Jahr sogar noch etwas Mähne und der Mähnenkamm ist nicht allzu stark geschwollen.

Art der Behandlung:

Alles wie gehabt.
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 04:04:32 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
August 2005
« Reply #8 on: Oktober 16, 2005, 04:05:15 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Hannibal geht es eigendlich recht gut. Er hat nicht mehr die riesigen offenen Stellen am Kopf und am Mähnenkamm, leider hat er sich weiter am Schweif gescheuert, große Kratzattacken hatte er jedoch nicht mehr. Die Bauchnaht ist nicht betroffen, die Sattellage und der Rest des Rückens sehen in diesem Jahr auch noch sehr gut aus, lediglich an der Kruppe sind einige Scheuerstellen.

Art der Behandlung:

Ende August hat die Ekzemerdecke endgültig den Geist aufgegeben. Seitdem steht Hannibal ohne Decke auf der Koppel. Wir haben ihn gleich mit Itch Stop behandelt, was auch recht gut hilft. Jedoch reagierte er mit sehr starker Schuppenbildung.
Ansonsten Pflege wie immer, 1x pro Woche Sulfur, 2x pro Woche Itch Stop.


Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
September 2005
« Reply #9 on: Oktober 22, 2005, 04:42:15 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:
 
Hannibal bereitet sich nun auf einen langen Winter vor und schiebt ordendlich Winterfell. Dabei verschwinden mehr und mehr die Spuren des SE. Der September verlief sehr entspannt, für Pferd als auch die Besitzerin. Neue Scheuerstellen sind nicht dazu gekommen und die alten verheilen sehr gut. Ich denke, wir haben es für 2005 geschafft.


Art der Behandlung:
 
Gelegendlich tragen wir die spärlichen Restchen von Itch Stop auf, aber im allgemeinen reicht nun die gaaaanz normale Fellpflege aus. Die Mähne haben wir schön gerade geschnitten, damit sie im Winter wieder ordentlich wachsen kann, außerdem erleichtert es das Herauskämmen der Schuppen.
« Last Edit: Oktober 22, 2005, 04:42:37 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Oktober 2005
« Reply #10 on: November 04, 2005, 08:43:09 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Der Oktober verlief recht gut für Hannibal, außer einigen Juckereien um den 13.10. Bei diesen letzten Kratzattacken ist es jedoch nicht zu größeren Schäden gekommen. Hannibal schuppt noch immer. Tanja hat ihn aus diesem Grund vor einigen Tagen noch einmal gründlich ausgewaschen und dabei die Schuppen herausgekämmt.
Schweif und Mähne sehen jedoch im Vergleich zum Vorjahr sehr gut aus. Auch sein Fell liegt in diesem Jahr viel glatter.
 

Art der Behandlung:

Eigendlich wird Hannibal derzeit ganz normal gepflegt. Regelmäßig werden ihm die Schuppen ausgebürstet und, wie bereits oben beschrieben, bei gutem Wetter ausgewaschen. In den nächsten Tagen wird der Sack derma Vital Cubes der Firma Eggersmann eintreffen, wollen wir hoffen, das sie seiner Haut gut tun:-)
« Last Edit: November 04, 2005, 08:43:54 am by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
November 2005
« Reply #11 on: November 18, 2005, 12:34:54 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:
 
Hannibal scheuert sich kaum noch, Schweif und Mähne wachsen sehr gut nach. Letzte Schuppen in der Mähne kämmt seine Tanja regelmäßig aus, neue kommen kaum noch hinzu. Sein Fell liegt sehr viel glatter als im letzten Jahr. Hannibal genießt nun die ersten Stunden im Schnee und die mückenfreie Zeit.
 
Art der Behandlung:
 
Gegen den gelegentlichen Juckreiz hat Tanja ihn mit Essigwassser eingesprüht, da waschen bei den momentanen Temperaturen nicht möglich war. Hannibals Haut hat darauf sehr gut reagiert, nur noch selten erwischen wir ihn beim Kratzen. Am 22. 11. treffen endlich seine Derma Vital Cubes ein, hoffen wir, das es seiner Haut gut tun wird.
« Last Edit: November 19, 2005, 07:55:47 am by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Dezember 2005
« Reply #12 on: Dezember 27, 2005, 06:16:18 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:
 
Hannibal geht es glänzend in seinem dicken Winterpelz. schweif und Mähne wachsen gut nach, Scheuerstellen gibt es keine mehr. Im Schweif finden wir vereinzelt Schuppen, die sich jedoch problemlos ausbürsten lassen. Die Derma Vital Cubes tun Hannibal sehr gut, sein Fell liegt glatt und glänzend, während er im letzten Jahr teilweise wie ein aufgeplatztes Sofakissen aussah.
 
Behandlung:
 
Hannibal wird wie ein "ganz normales" Pferd  gepflegt. Die vereinzelt auftretenden Schuppen kämmt seine Besitzerin aus. Zu  fressen bekommt Hannibal Derma Vital Cubes.
 
Vorraussichtliche Behandlung 2006: Ekzemerdecke, Itch Stop Salve Complete
« Last Edit: Dezember 27, 2005, 06:17:06 pm by Skyfly »