Author Topic: Doku Cassy 2005  (Read 11101 times)

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Doku Cassy 2005
« on: Oktober 16, 2005, 04:27:59 pm »
Name: Cassy   
Farbe: braun, Winterrappe
Rasse: Shetty/Welsh A Mix   
Stockmass: 1,10 m
Geburtsjahr: ca. 1997   
Geschlecht: Stute
Abstammung: unbekannt   
Wohnort: Tecklenburg (Teutoburgerwald) NRW
Besonderheiten: zickig, mag nicht gerne Kinder in der Wiese oder ohne Begleitung eines Erwachsenen. Hatte letztes Jahr ein Fohlen, war da sehr schwierig und dominant gegenüber allen Personen, bis auf Meinewenigkeit :) habe sie gut im Griff.

Behandlung 2005: steht noch nicht hundert Prozentig fest. Kommt auf den Start an, entweder El Nino oder Bioresonanztherrapie 

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Januar 2005
« Reply #1 on: Oktober 16, 2005, 04:59:23 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Bei Cassy habe ich im Januar gar nichts gemacht. Sie hat sich nicht gescheutert außer das normale kratzen wie meine anderen das auch tun. Kein vermehrtes wälzen.

Art der Behandlung:

Sie wird zu Zeit mit Silage gefüttert, zusätzlich noch täglicher Weidegang 4-6 Stunden. Allerdings ist die Wiese mehr als kahl. Als Kraftfutter bekommt sie nur einen Becher(Zahnputzbechergröße) voll mit geschroteten Mais und gequetschter Gerste. Da sie nichts leisten muß und es nur dazu dient, das unsere Pferde gerne von der Wiese in den Paddock kommen. Im März möchte ich aber auf Hesta Mix umstellen. Ich hoffe das bis dahin endlich meine Kutsche kommt, dann braucht sie auch mehr.

« Last Edit: Oktober 16, 2005, 04:59:50 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Februar 2005
« Reply #2 on: Oktober 16, 2005, 05:00:32 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Kein Scheuern. Keine Behandlung nötig. Alles so wie gehabt, bzw. wie im Januar.

Art der Behandlung:

Fütterung wie gehabt.


Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
März 2005
« Reply #3 on: Oktober 16, 2005, 05:01:15 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Cassy scheuert sich ein wenig am Schweif. Noch kein schlimmes Kratzen. Könnte vom Winterfell kommen, was zu jucken beginnt, da ich sie jetzt zwei Wochen (wegen Kim) nicht putzen konnte. Meine anderen scheuern sich auch ein wenig, deshalb gehe ich davon aus das es am Winterfell liegt.

Art der Behandlung:

Futter wie gehabt. Meine El Nino Bestellung geht jetzt raus, versuche es erst damit.

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
April 2005
« Reply #4 on: Oktober 16, 2005, 05:01:55 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Im April fing Cassy an sich hin und wieder zu scheuern, aber nur an einer Stelle im mittleren Bereich des Mähnenkamms. Futter habe ich nicht verändert, außer das ich noch Leinöl hinzugefügt habe, da sie Probleme hat das Winterfell loszuwerden.

Art der Behandlung:

Ich benutze seit Mitte April Fliegenspray, abends auf dem Paddock gegen die Kribbelmücken. Besprühe nur Schweifansatz und Mähne, habe das Gefühl das Cassy etwas allergisch auf das Fliegenspray reagiert. Da das scheuern seitdem etwas schlimmer geworden ist, vielleicht liegt es jetzt auch am wärmeren Wetter.

« Last Edit: Oktober 16, 2005, 05:02:29 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Mai 2005
« Reply #5 on: Oktober 16, 2005, 05:03:08 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Cassy scheuert sich jetzt kräftiger am Mähnenkamm, der Kratzbaum alleine reicht ihr nicht mehr aus, sie sucht sich überall stellen, wo sie sich dran scheuern kann. Unter ihrer Mähne sind schon leichte kahle Stellen zu sehen. Aber nur im mittleren Bereich des Mähnenkamms. Jetzt ist auch der Schweif in Mitleidenschaft gezogen worden. Es sind leichte kahlen Stellen oben am Schweifansatz zu sehen. Auf der Kruppe sind ganz, ganz kleine Löcher im Fell. (Mottenfraß) :)

Art der Behandlung:

Seit dem 18. Mai wird Cassy mit El Nino behandelt. Es ist endlich da! Das El Nino zeigt schon erste positive Wirkung. Keine neuen Scheuerstellen. Weder Schweif noch Mähne. Mähne werde ich diese Woche noch mal waschen, da sie jetzt Schuppig und fettig geworden ist, liegt wohl am El nino?! Cassy steht ruhig auf der Wiese, kein weggallopieren mehr. Steht spät nachmittags noch mit den anderen auf der Wiese. Vor dem El Nino war sie häufig gallopierend über die Wiese gerast oder stand scheuernd und wälzend auf dem Paddock. Gestern lag sie sogar gegen 16 Uhr lang auf der Wiese in der Sonne.
Die Fütterung habe ich nicht verändert.


Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Juni 2005
« Reply #6 on: Oktober 16, 2005, 05:04:43 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Mähne ist komplett, am Schweif ist auch keine Scheuerstelle zu sehen. Oben am Schweif ist das Haar inzwischen schon wieder 3 cm lang. Ich hoffe Cassy geht es im Juli genauso gut.

Art der Behandlung:

Nach wie vor El Nino. Mit Erfolg. Allerdings ist bei Cassy absolute Regelmäßigkeit angesagt. Sie muß jeden Tag eingeschmiert werden, manchmal auch zweimal. Allerdings immer nur ganz dünn und nur am mittleren Mähnenkamm und am Schweifansatz. Hatte versucht die Flüssigkeit zu reduzieren. Cassy fängt dann aber an zu scheuern. Sie hatte sich den Schopf blutig gescheuert, nachdem ich versucht hatte die Flüssigkeit nur alle drei Tage zu geben. Nach Gabe der Flüssigkeit kein scheuern mehr. Heilt gut ab, habe nur mit El nino geschmiert. Jetzt gebe ich mind. jeden zweiten Tag 2 ml Flüssigkeit. Und morgens und abends sprühe ich mit Fliegenspray gegen den Rest Viehzeug was sich so in der Wiese tummelt. Sie steht somit sehr ruhig und gelassen auf der Wiese oder Paddock. Cassy bekommt im Moment kein Kraftfutter. Da alle Pferde Tag und Nacht draußen sind finde ich es zuviel, da Cassy zur Zeit kaum geritten wird und länger auf der Wiese steht als sonst. Da meine Wiese keinen Schatten bietet, sondern nur der Paddock, entscheiden unsere Hottis alleine wann sie sich von der heißen Sonne braten lassen. Somit stehen sie meist tagsüber auf dem Paddock im Unterstand.

« Last Edit: Oktober 16, 2005, 05:05:23 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Juli 2005
« Reply #7 on: Oktober 16, 2005, 05:06:15 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Cassys Mähne sieht super aus. Keine kahlen Stellen. Keine Scheuerstelle mehr am Schweif. Unten zwischen Brust und Halsanfang hat sie sich einmal an der Regentonne gescheuert. War aber nicht blutig, nur etwas Fell abgeschubbelt. Peppa hat es ihr gleich nachgemacht, jetzt laufen beide mit der selben Scheuerstelle rum! Vorher hatte Peppa sich nicht geschubbelt. Cassy bekommt immer noch kein Kraftfutter da sie Tag und Nacht auf der Wiese steht. Sie stellt sich oft gegen 16 Uhr in den Unterstand, sobald ich aber mit El Nino schmiere geht sie sofort wieder auf die Wiese.

Art der Behandlung:

An der Behandlung habe ich eigentlich nichts geändert. Solange es nicht heiß ist, schmiere ich nur einmal am Tag eine dünne Linie entlang des Mähnenkamms und verteile es mit dem Pinsel. Auf dem Schweifansatz schmiere ich pro Forma etwas El Nino, damit er so schön bleibt. Pro Tag bekommt Cassy 2 ml Flüssigkeit. Bei ihr ist die Flüssigkeit wichtiger als EM. El Piel schmiere ich gar nicht. Gewaschen worden ist sie auch nicht mehr. Mähne und Schweif glänzen, sind aber nicht fettig!

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
August 2005
« Reply #8 on: Oktober 16, 2005, 05:07:11 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Cassy konnte ich einmal aus Zeitgründen nicht schmieren. Sie dankte es mir sofort mit Mähnescheuern, da ich auch am nächsten morgen nicht geschmiert und auch keine Flüssigkeit gegeben habe, sondern erst am späten Nachmittag. Somit fehlen jetzt ca. 2 cm an Mähne am unteren Mähnenkamm. Cassy steht jetzt auf einer anderen Wiese mit viel Baumbestand und leider ohne Unterstand. Aber ihr geht es genauso gut wie die anderen. Bei gutem, warmen Wetter muß ich allerdings früher zu ihr hin zum Schmieren. Habe sie einaml beobachtet wo sie am Scheuerbaum ihren Hintern drangehalten hat. Sie schubbelte aber nur um dem Schweif herum, somit ist der Schweif heile geblieben. War aber nur einmal. Cassy steht ruhig auf der Wiese, auch bei vielen Kriebbelmücken.

Art der Behandlung:

Habe anfangs bei Wiesenumstellung 3 ml Flüssigkeit gegeben, geschmiert wie die letzten Wochen, nur einmal am Tag. Bin aber wieder runter auf 2 ml. Die zwei cm fehlender Mähne sind wieder gut nachgewachsen. Schopf sieht auch gut aus. Schweifansatz ist sehr gut nachgewachsen. Cassy sieht nicht mehr nach einem Ekzemer aus. Vor drei Jahren sollte sie deshalb von ihren Vorbesitzern zum Schlachter gebracht werden. Werde weiterhin so fortfahren wie bisher. Sie bekommt kein Zusatzfutter.


Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
September 2005
« Reply #9 on: Oktober 16, 2005, 05:08:54 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes / Art der Behandlung::

Cassy bekommt weiterhin El Nino Flüssigkeit, jeden Tag immer noch 2ml. Ich schmiere nur das kurze Stück zwischen dem mittleren und unteren Mähnenkamm, was sich Cassy mal abgeschubbelt hatte. Es ist aber inzwischen schon wieder 8 cm lang nachgewachsen. Am Schweif schmiere ich nur ein bischen an der oberen Schweifwurzel aus Angst sie könnte dort zu scheuern beginnen. Es gab einige schlimme Tage im September wo Cassy sich mit dem Popo gegen den Scheuerbaum gestellt hatte, aber Gott sei Dank schubbelte sie nur über dem Schweif, somit ist alles heile geblieben. Sie hat schon sehr langes Winterfell und sie schwitze teilweise schon am Nachmittag im Schatten auf dem Paddock. Vielleicht daher auch der Juckreiz. El Piel habe ich nicht mehr benutzt und gewaschen habe ich sie in der ganzen Saison nur zwei Mal. El Nino hinterläßt bei Ihr keinen fettigen Rückstände. Sie hat keine Schuppen und ihr Fell glänzt wie eine Speckschwarte. An Regentagen schmiere ich Cassy nur alle zwei Tage, die Dosis von der Flüssigkeit behalte ich aber bei.

Cassy wird weiterhin nachts auf den Paddock gestellt ohne zugefüttert zu werden. Alle meine Hottis kommen fett gefressen auf den Paddock zurück. Sie wird wie alle anderen morgens auf die Wiese gelassen und erst gegen 17 Uhr wieder reingeholt. Um sie von der Wiese zu locken bekommen alle, auch Cassy, einen Zahnputzbecher voll mit geschrotetem Mais und gequetschte Gerste in den Futtereimer. Inzwischen wird sie von ihren zwei neuen Pflegemädchen regelmäßig geritten und von mir hin und wieder gefahren.


Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Oktober 2005
« Reply #10 on: November 10, 2005, 05:22:40 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Ich glaube Cassy hatte noch nie so ein tolles Jahr gehabt wie dieses, seitdem sie SE hat. Obwohl immer noch fast täglicher Sonnenschein ist und ich nur noch nach bedarf schmiere, bei Regen lasse ich alles weg, sieht sie einfach super aus. Es geht ihr sehr gut und ich denke das der November bei ihr das SE Jahr ausklingen läßt. Ich glaube nicht das ich noch großartig schmieren muß. Viel mehr kann ich diesmal nicht berichten, da El Nino bei Cassy einfach super hilft. Man sieht noch an ihrer Mähne das ich ein paar mal mit der Behandlung geschlampt hatte, aber das kleine Stück wächst super weiter und der Schweif ist so dicht wie nie.

Art der Behandlung:

Cassy bekam bis Mitte Oktober jeden Tag ihre 2ml Flüssigkeit und jeden Abend EM auf Mähne und Schweif. Seit Mitte Oktober mache ich es nach Bedarf. Sie bekommt EM nur dann wenn ich mitbekomme das sie sich etwas kratzt. Es ist kein Mähnen- oder Schweifhaar dabei krumm geworden und Cassy sah noch nie so gut aus. Weiterhin steht Cassy tagsüber auf der Weide und wird abends auf dem Paddock mit trockener Heusilage zu gefüttert. Als Zusatzfutter bekommt sie nur etwas Maisschrot und gequetschte Gerste, damit sie einen Grund hat von der Weide zu kommen.

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
November 2005
« Reply #11 on: Februar 12, 2006, 10:32:25 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Cassy steht bei Wind und Wetter draußen und sie stellt sich selten unter.
Das Winterfell wird immer dicker und ich habe das Gefühl das ihr die dicke Mähne schon etwas stört. Bisher hatte sie noch nie solch eine lange und dicke Mähne gehabt, da sie vorher immer alles abgescheuert hatte. Sobald es wieder etwas wärmer wird schubbelt sie sich ihren unteren Teil vom Hals.
Natürlich auf der Mähnenseite. Gott sei Dank ist nicht passiert, aber ihre Mähne ist dort oft zerzaust. Wenn es sehr warm wird flechte ich ihre Mähne oberhalb des Mähnenkamms zu einem dicken Zopf. Meist wird es dann besser.
Das scheint ihr Kühlung zu verschaffen.

Art der Behandlung:

Schmieren mit El Moskito brauche ich so gut wie gar nicht mehr, höchstens wenn es sehr warm ist, denn ein paar Kriebels fliegen noch. El Piel benutze ich ja nicht, dafür gebe ich Cassy weiterhin ihre 2ml Flüssigkeit fast jeden Tag. Mitte November bekam Cassy dann nur noch nach bedarf ihre Flüssigkeit.

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Dezember 2005
« Reply #12 on: Februar 12, 2006, 10:38:23 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Die Ekzemerzeit für dieses Jahr ist auch bei uns vorbei. Das El Nino Programm steht wieder bei mir zuhause, damit im Winter nichts einfriert. Es ist schon sehr kalt geworden und das Halsschubbeln hat auch aufgehört. Den Schweif schubbelt sie sich ja schon sehr lange nicht mehr und er sieht sehr dick und voll aus. Cassys Mähne ist fast komplett lang und man sieht noch etwas von der einen Stelle die sie sich mal abgeschubbelt hatte, wo ich ja leider mal geschlampt hatte. Für mich war es ein sehr intensives, bewußtes und sehr erfolgreiches Ekzemerjahr und ich bin froh El Nino noch ein zweites mal probiert zu haben. Bei meiner ersten El Nino Benutzung hatte ich mir mit zwei anderen El Nino geteilt und erst im August damit angefangen. Leider war ich sehr schlampig dabei. Habe nicht die Regelmäßigkeit an den Tag gelegt wie in diesem Jahr und habe so gut wie keine Flüssigkeit benutzt. Das, wie ich dieses Jahr heraus fand, dass wichtigste bei Cassy war.
Ich bin mir sicher, dass mir die Doku dazu verholfen hatte so erfolgreich zu sein. Denn somit setzte ich mich selber etwas unter Druck. Wenn ich auf das Jahr zurück blicke wird mir das nächste El Nino Jahr viel leichter fallen, denn jetzt weiß ich wie es geht und 2 1/2 Minuten Pflegezeit sind nun wirklich nicht zuviel verlangt.

Art der Behandlung:

Keine mehr!!! El Nino steht bei mir im Schrank, mein kleiner Rest fürs nächste Jahr. Leider bin ich in diesem Jahr sehr verschwenderisch mit El Moskito umgegangen. Bei meiner nächsten Bestellung bin ich dann etwas sparsamer, denn auch bei Cassy reicht eine "weniger ist mehr" Pflege völlig aus und es wird kein anderes Pferd damit versorgt. Somit müßte ich dann zwei Jahre mit El Nino hin kommen.
« Last Edit: Februar 12, 2006, 10:42:01 am by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Rückblick auf die SE-Saison 2005
« Reply #13 on: Februar 12, 2006, 10:42:54 am »
Rückblick auf Cassys Doku 2005:

Zum Vergleich bitte ich zwei Mähnenfotos aus den den Monaten Januar 2005 (erstes Bild der Doku Januar) und Dezember 2005 (erstes Bild in der Doku Dezember) anzuschauen.  Hier ist der Vergleich schön zu sehen, wieviel eine El Nino Benutzung doch ausmacht. Die Fotos von November, Dezember und jetzt im Januar sehen fast gleich aus. Allerdings bekommt Cassy auf der rechten Seite auch noch Mähne. Mal sehen ob ich sie irgendwann noch auf die linke Seite bekomme, damit es keine Doppelmähne wird. Es ist schön zu sehen das Cassy sich nur noch wohlig wältz, z. B. nach einer Kutschfahrt anfang November und nicht mehr um die Kriebbels loszuwerden.

Ich bedanke mich recht herzlich bei Birgit für die große Mühe die sie sich Tag für Tag für uns Ekzemerbesitzer macht und hoffe auf noch viele weitere schöne Forumsjahre. Außerdem bedanke ich mich noch bei Herrn Busch für das tolle Ekzemermittel El Nino und hoffe er forscht für uns noch viele Jahre weiter.

In diesem Sinne, Silke und Cassy!