Author Topic: Doku Angel 2005  (Read 11471 times)

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Doku Angel 2005
« on: Oktober 16, 2005, 05:11:21 pm »
Name: Angel   
Farbe: Fuchs
Rasse: Haflinger   
Stockmass: 1,44 m   
Geschlecht: Stute
Abstammung Vater: Stern   
Abstammung Mutter: Wieteke   
Wohnort: Moers
Besonderheiten: besonders faul, besonders neugierig und für die zukünftige Besitzerin das besonderste Pferd, das es gibt :)

Behandlung 2005: Ekzemerdecke und später auch noch Pflegeöl von Leovet, wahrscheinlich eine Futterumstellung von Hafer auf Müsli

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Vorgeschichte
« Reply #1 on: Oktober 16, 2005, 05:11:47 pm »
Angels Vergangenheit ist mir leider nicht sehr bekannt. Ich weiß lediglich dass die momentane Besitzerin Angel von einem Händler gekauft hat, der ihr aber nichts von dem Sommerekzem erzählt hat. Da wär er ja auch schön blöd gewesen..... Daher weiß ich nicht, wie lange Angel schon unter SE leidet. Wenn ich sie in einem halben Jahr endlich dann als mein eigenes Pferd nennen kann, versuche ich mal, ein paar Nachforschungen anzustellen. Angel hat Papiere und da müsste es ja eigentlich möglich sein, etwas mehr zu erfahren ( Vorbesitzer etc.) Seid sie nun bei uns am Stall ist ( ca. drei Jahre) wurde schon viel an ihrem Sommerekzem ausprobiert. Billigere Ekzemerdecken wurden von Angel zerrissen und hatten somit wenig Erfolg. Davor hatte Angel aber mal eine richtig gute Decke, die den ganzen Sommer über hielt und Abhilfe schuf.
Vielleicht sollte ich auch dazu sagen, dass die Süße bis vor fast einem Jahr im Reitunterricht mitgegangen ist und danach drei Reitbeteiligungen hatte. Übrig geblieben bin nur ich. Momentan geht Angel wieder im Reitunterricht mit, aber nicht mehr so häufig und ausgiebig wie früher. Da hat sie auch schon direkt einen Fan bekommen :)

Zurück zu ihrer Krankheit: Angels Wunden, die leider oft sehr groß und entzündet waren ( an Schweif ,Mähne und an den Ohren) wurden mit Bepanten eingeschmiert, was nicht wirklich was brachte. Eine homeopathische Salbe wurde auch ausprobiert, aber da war der Erfolg auch nicht zufrieden stellend. Etwas hatte sie aber gebracht. Gut war wohl das Hautöl von Leovet, aber das werde ich selbst ja auch noch einmal ausprobieren. Gefüttert wird Angel immer mit Hafer. Eine Zeit lang wurde wohl auch Hesta Mix ausprobiert, das Angel wohl nicht so schmeckte.. ich werde wahrscheinlich trotzdem versuchen, mit ihr eine Futterumstellung auf Müsli zu machen. Aber fest steht das noch nicht. Leider ist das SE bei Angel oft nicht nur harmlos. Sie ist zwar nicht extrem befallen, aber trotzdem hat sie im Sommer immer offene Wunden und muss sich fürchterlich jucken. Ich hoffe, dass es diesen Sommer mit Decke und leovet Hautöl, sowie wahrscheinlicher Futterumstellung besser wird. Außerdem kommt noch hinzu, dass in einem halben Jahr es nur noch eine Person geben wird, die sich ausschließlich um sie kümmert :)Also wird es für Angel und auch für mich erst einmal einige Umstellungen geben. Im Sommer steht Angel normaler Weise Tag und Nacht auf der Weide und das möchte ich ihr erst einmal in Zukunft auch nicht nehmen.
Deshalb hoffe ich: Auf ein gutes, beschwerdefreies Jahr...


Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Januar 2005
« Reply #2 on: Oktober 16, 2005, 05:12:25 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Angel benimmt sich so wie immer: faul, neugierig und fressen, fressen, fressen. :) Sie hat sich letztens einmal geschubbert aber ich denke, dass das eher daran liegt, dass auf einmal so hohe Temperaturen waren ( und das auch noch im Januar) und sie unter ihrem Winterfell doch etwas geschwitzt hat.

Art der Behandlung:

Momentan wird nichts Besonderes verwendet oder gegeben. Angel wird mit Walzhafer, Möhren, ab und zu Äpfeln oder einem harten Brötchen gefüttert. Sie bekommt jeden Tag Heu.
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 05:13:13 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Februar 2005
« Reply #3 on: Oktober 16, 2005, 05:14:03 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Angel ist wie immer :) Ihr geht’s gut, sie steht ruhig und gelassen auf der Wiese und döst herum. Sie hat auch keine sonstigen Krankheiten.
Leider hat sie sich ab und zu letzens etwas geschubbert. Ich hoffe das liegt nur am Winterfell, weil das ja so langsam schon ausfällt.....Sie juckt sich nicht viel aber ich denke, dass ich bald schon anfangen werde etwas zu tun.

Art der Behandlung:

Die Behandlung ist wie im Januar. Gefüttert wird auch wie im Januar.
Vielleicht probiere ich es bald (Anfang März) mit dem Einsprühen des Schweifs und der Mähne mit Obstessig + Walnussblättertee.

« Last Edit: Oktober 16, 2005, 05:14:41 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
März 2005
« Reply #4 on: Oktober 16, 2005, 05:15:26 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Leider war ich für zwei Wochen nicht da, deswegen weiß ich nicht ob sie sich geschubbert hat. Laut der Besitzerin hat sie sich aber nicht geschubbert.
Sie sieht aber auch gut aus und die Mähne sowie der Schweif sind schön weiter gewachsen.
Angel verliert momentan sehr viel Winterfell, aber da sie sehr feine und kurze Haare hat, scheint es sie nicht so zu stören.

Art der Behandlung:

Die Art der Behandlung ist noch genauso wie im Januar und im Februar.
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 05:15:57 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
April 2005
« Reply #5 on: Oktober 16, 2005, 05:17:25 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Angel hat angefangen sich zu schubbern :(. Sie hat zwar noch keine offenen Stellen aber sie wird langsam unruhiger und schubbert sich immer wenn ich sie irgendwo anbinde........
Ich hoffe dass es trotzdem nicht all zu schlimm wird.

Art der Behandlung:

Im Moment ist noch alles wie immer....Ich werde aber bald anfangen entweder mit der Salbe von leovet oder/und mit dem Obstessig mit Walnussblättertee.
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 05:17:53 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Mai 2005
« Reply #6 on: Oktober 16, 2005, 05:19:21 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Angel schubbert, schubbert und schubbert und die Arme hat sich schon einiges weggeschubbert. Die Ekzemerdecke war bestellt und wann kommt sie an? Erst vor Kurzem. Angels Fell ist leider auch sehr stumpf und deswegen heißt es jetzt, ordentlich dran zu arbeiten, da ich Angel ja jetzt auch in ein paar Tagen mein Eigen nennen darf. Bis jetzt wurde sie ja nur zweimal die Woche von mir behandelt, aber das hat schon einiges gebracht. Sonst hätte sie schlimmer ausgesehen, dass kenn ich vom letzten Jahr.

Art der Behandlung:

Ich schmiere sie (an Mähen und Schweif)mit leovet Hautöl ein und massier es in die Haut. Immer wenn ich sie hole, fängt sie an zu schubbern aber sobald das Öl überall verteilt ist, wird sie deutlich ruhiger und schubbert weniger. Man merkt also wie es den Juckreiz lindert. Außerdem sprühe ich sie mit „Bremsen Bremse“ ein. Sie hat nur immer so eine Angst vor dem Sprüher, so dass ich das Antimückenzeug jetzt immer auf einen Schwamm sprühe und es am Hals (entfernt von den Wunden.....das muss ja sonst echt weh tun) und in der Nähe der Schweifrübe, sowie unter dem Bauch einreibe. Sie bekommt noch immer Walzhafer gefüttert und steht jetzt auf der Wiese. Zwar ist die Wiese leider ja nicht gerade das Beste für sie, aber nehmen kann ich ihr den Weidegang auch nicht....dann müsste sie eingesperrt in einer dunklen Box stehen und dass find ich eine größere Qual. Ich hoffe, dass durch die bald tägliche Pflege eine Besserung auftritt, ansonsten werde ich etwas Anderes ausprobieren, als das Hautöl, aber ich bin sehr zuversichtlich.

« Last Edit: Oktober 16, 2005, 05:20:11 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Juni 2005
« Reply #7 on: Oktober 16, 2005, 05:20:50 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Angel geht es echt gut :). Sie hat fast gar keine Wunden mehr (nur noch eine kleine Wunde am Ohr), schubbert sich nur ganz wenig (wobei sie auch direkt aufhört, wenn sie kurz schubbert) und scheint allgemein wirklich gut drauf zu sein. Sie genießt ihre Tage, steht wie jedes Pferd fressend auf der Wiese, tritt manchmal nach irgendwelchen doofen Bremsen aber hektisch wirkt sie keinesfalls. Leider wirkt Angel sehr allergisch auf Bremsenstiche, weil sie jetzt schon zweimal zwei richtig dicke, angeschwollene Stellen hatte und weder Bisswunden noch Sonstiges zu sehen waren. Das ist natürlich nicht angenehm für die Süße, aber wie schon gesagt, scheint es ihr ansonsten rund um gut zu gehen.

Art der Behandlung:

Angel bekommt täglich Hafer, eine halbe Knoblauchzehe (Angel frisst echt alles ;) ), einen Schuss Sonnenblumenöl, Pferdemineral von Reifeisen , ein paar Mörchen oder mal eine Banane oder einen Apfel. Sie wird täglich mit „Bremsen Bremse“ eingesprüht, und täglich wird ihr leovet Hautöl an Mähne und Schweif eingerieben. Sie trägt eine schön stabile Ekzemerdecke. Für die größeren Wunden bzw. verkrusteten Wunden habe ich Zinksalbe gekauft. Die wirkt super gut und hilft schnell die Wunden ,,los zu werden“. „Gewaschen“ wird Angel bei der Hitze täglich, wobei ich sie nicht so häufig einshampooniere. Also kühle ich Angel meistens nur etwas ab und schmier sie dann ein. Richtig gewaschen wird sie also ca. 2 mal die Woche. Leider ist die Ekzemerdecke leicht ölig an der Mähnengegend. Deswegen habe ich eine Zweite bestellt die ich ihr dann immer im Wechsel anziehe.
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 05:21:27 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Juli 2005
« Reply #8 on: Oktober 16, 2005, 05:22:17 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Angel geht es sehr gut. Ihre Mähne ist weiter nachgewachsen und jeder bestaunt, wie gut es ihr geht. Sie schubbert sich manchmal mehr, manchmal weniger, aber meistens müssen die Ohren dran glauben. Dort gibt es auch noch kleine Wunden, weil es jedes Mal eine reine Katastrophe ist, Angel an den Ohren einzucremen. Es gibt aber auch Tage, da schubbert sie gar nicht. Ist die Decke drauf, schubbert sie so oder so nicht. Im Ganzen kann man sagen, dass Angel den Juli super überstanden hat und auch das ständig schwankende Wetter oft ganz gut vertragen hat und es nur wenige Tage gab, an denen Angel dann doch mal schubbern musste. Und das waren die Tage, an denen das Wetter mal wieder eine 180 Grad Wendung gemacht hat.

Art der Behandlung:

Angel bekommt wie immer Walzhafer, Pferdemineral, ein paar Möhren oder Äpfel oder eine Banane, dazu einen kleinen Schuss Sonnenblumenöl. Jeden Tag wird Heu zugefüttert und sie steht den ganzen Tag auf der Wiese und Nachts auf dem Schlafpaddock. Sie wird jeden Tag mit Leovet Hautöl eingeschmiert, und die Zinksalbe ist noch immer für die offenen Wunden sehr gut geeignet. Das Fliegenspray ,,Bremsen Bremse“ habe ich abgesetzt, weil es viel zu konzentriert war. Dafür schmiere ich sie jetzt mit Leovet Bremsenzeugs ein. Das ist mit Teebaumöl und scheint doch ganz gut zu helfen und riecht noch einigermaßen erträglich.
Dazu gekommen ist auch noch das Biotin, da Angels Hufe sehr schnell reißen (besonders bei dem trockenen Wetter), aber das hat ja wenig mit der Behandlung des SE zu tun.
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 05:22:50 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
August 2005
« Reply #9 on: Oktober 16, 2005, 05:23:32 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Angel geht es super. Sie schubbert sich nur an den ganz warmen Tagen, hat keine offene Wunde, ihre Mähne wächst weiter und sie kann sich nicht beklagen.

Art der Behandlung:

Es ist alles beim Alten geblieben.

« Last Edit: Oktober 16, 2005, 05:23:57 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
September 2005
« Reply #10 on: Oktober 16, 2005, 05:25:00 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Endlich merkt man, dass die Sommerekzemsaison dem Ende zu neigt.
Angel geht es echt gut. Sie schubbert fast gar nicht mehr und bekommt allmählich etwas Winterfell.

Art der Behandlung:

Es ist alles beim Alten geblieben. Die Decke ist noch drauf, doch sie soll bald ab kommen. Es ist bei uns schon ziemlich wenig Kribbelviechs unterwegs und da bin ich auch froh drum :).
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 05:26:27 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Oktober 2005
« Reply #11 on: November 10, 2005, 05:05:58 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Angel geht es gut. Ihr Winterfell wird immer dicker. Leider hat sie in diesem Monat noch ab und an geschubbert, da es ja noch einmal so warm geworden ist. Sie wirkte dadurch manchmal etwas genervt, aber es hielt sich eigentlich alles in Grenzen.
Ansonsten ist sie topfit.

Art der Behandlung:

Die Decke ist ab und Biotin (was ja nicht viel mit dem Ekzem zutun hat)füttere ich nicht mehr. Eingeölt wurde Angel anfangs alle zwei Tage und dann, als es wärmer wurde, wieder öfters. Mittlerweile aber nur noch ab und zu.
« Last Edit: November 10, 2005, 05:06:43 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
November 2005
« Reply #12 on: Dezember 05, 2005, 05:19:48 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Angel geht’s super. Der Winter ist ja auch Mückenfrei :). Ihre Mähne wächst und wächst, sie hat Winterfell und wuselt wie immer durch die Gegend.
Also alles paletti, zum Glück.

Art der Behandlung:

Sie wird weder eingecremt noch dass sie irgendetwas Anderes gegen ihr Ekzem bekommt.
« Last Edit: Dezember 05, 2005, 05:20:45 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Dezember 2005
« Reply #13 on: Januar 02, 2006, 06:25:38 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Ja der Dezember ist auch wieder super verlaufen. Angel hatte keine Probleme, ihr ging es super. Die Mähne wächst immer mehr und ich sehe relativ positiv ins kommende Jahr, denn ich denke dass die Ekzemerdecke und dass Leovet Hautöl sicherlich wieder einen guten Dienst erweisen werden. Toi, toi, toi fürs kommende Jahr für alle Ekzempferde und ihre Besitzer!!!!!

Art der Behandlung:

Behandelt werden muss Angel noch nicht. Ich werde mich informieren, was man im Frühjahr alles machen kann damit man schon mal etwas vorbeugen kann z.B. bestimmtes zufüttern etc.
« Last Edit: Januar 02, 2006, 06:30:02 pm by Skyfly »