Author Topic: Doku Floni 2002  (Read 7779 times)

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Doku Floni 2002
« on: Oktober 16, 2005, 09:38:55 am »
Name: Floni   
Farbe: Braun
Rasse: Hesse   
Stockmass: 1,64 m
Geburtsdatum: 22.06.1992   
Geschlecht: Stute
Abstammung Vater: Larino 
Abstammung Mutter: Abi-Flicka   
Wohnort: Hessen
Besonderheiten: Kutsch- und Springpferd, hat bereits drei Fohlen bekommen 
Behandlung 2002: Teebaumöl

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
März 2002
« Reply #1 on: Oktober 16, 2005, 09:42:08 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Keine Syptome.

Art der Behandlung:

Keine. Floni ist tagsüber auf der Weide, nachts kommt sie in den Stall.

« Last Edit: Oktober 16, 2005, 09:42:29 am by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
April 2002
« Reply #2 on: Oktober 16, 2005, 09:43:15 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Am Schweifansatz ein wenig geschubbert, aber sonst keine Symptome.

Art der Behandlung:

Da Floni kaum Symptome zeigt, wird die Stute nicht behandelt. Tagsüber ist sie auf der Weide, nachts im Stall.

« Last Edit: Oktober 16, 2005, 09:44:24 am by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Mai 2002
« Reply #3 on: Oktober 16, 2005, 09:45:17 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Am Schweifansatz ziemlich stark geschubbert, aber noch keine offenen Stellen. Ebenso hat Floni bereits oberhalb des Widerristes und am Mähnenansatz gejuckt. Die Haare sind schon ausgegangen. Die betroffenen Stellen sind etwas angeschwollen, druckempfindlich und sehr juckig.

Art der Behandlung:

Flonis Schweif- und Mähnenansatz wird zweimal täglich mit einem Gemisch aus Wasser und Teebaumöl eingerieben. Ansonsten ist sie weiterhin auf der Weide, nachts im Stall. Dort scheuert sie sich wie wild Mähne und Schweif ab. Zur Zeit ist sie hochträchtig; deshalb wird sie nicht geritten.

« Last Edit: Oktober 16, 2005, 09:45:50 am by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Juni 2002
« Reply #4 on: Oktober 16, 2005, 09:46:41 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Flonis Schweif ist ziemlich stark von den Syptomen des Sommerekzems betroffen. Man kann bereits kleinere offene Stellen sehen. Sie sind etwas angeschwollen, druckempfindlich und juckig. Die Haare am Schweif sind jedoch etwas nachgewachsen, die an der Mähne werden immer dünner und fransiger.

Auf dem vierten Foto kann man rechts Floni mit ihrem Hengstfohlen "Giovanni" sehen. Links hinter Floni und ihrem Fohlen erkennt man ihren Stall- und Weidegefährten: ein Wallach, kein Ekzemer.

Art der Behandlung:

Die Behandlung von Floni hat sich im Vergleich zum vorherigen Monat Mai nicht verändert. Da sie ihr Fohlen bekommen hat, ist sie täglich auf der Weide. Teebaumöl wird ebenfalls verwendet.
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 09:47:06 am by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Juli 2002
« Reply #5 on: Oktober 16, 2005, 09:50:03 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Flonis Schweif ist von den Syptomen des Sommerekzems betroffen. Man kann bereits kleinere offene Stellen sehen. Sie sind etwas angeschwollen, druckempfindlich und juckig. Die Haare am Schweif sind jedoch etwas nachgewachsen, die an der Mähne werden immer dünner und fransiger.

Art der Behandlung:

Floni ist Tag und Nacht auf der Weide. Dort besteht keine Möglichkeit, sich zu jucken, da keine Bäume oder Sträucher vorhanden sind. Die Behandlung von Floni ist ansonsten gleich geblieben.

« Last Edit: Oktober 16, 2005, 09:50:29 am by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
August 2002
« Reply #6 on: Oktober 16, 2005, 09:53:30 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Flonis Mähne und Schweif sind am Nachwachsen. Die Mähne hat sich zu einer Stehmähne entwickelt, das Langhaar an der Schweifrübe wird immer länger. Die kleineren offenen Stellen sind bereits gut abgeheilt. Flonis Sommerekzem-Saison scheint dem Ende entgegen zu gehen :-)

Flonis Fohlen Giovanni entwickelt sich gut. Das Fell des kleinen Hengstes hat sich verändert; es ist dunkler geworden. Bis jetzt zeigt das Fohlen noch keine Symptome des Sommerekzems. Hoffentlich bleibt es so!

Art der Behandlung:

Floni ist Tag und Nacht auf der Weide und hat genügend Gras zum Fressen zur Verfügung. Auf ihrer Weide sind jedoch keine Möglichkeiten, sich zu scheuern. Der einzige Baum ist so umzäunt, dass sie sich nicht schubbern kann. Aus diesem Grund wächst die Mähne und der Schweif schön nach. Die Behandlung hat sich in Bezug auf die vorhergegangenen Monate nicht verändert.

« Last Edit: Oktober 16, 2005, 09:54:06 am by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
September bis Dezember 2002
« Reply #7 on: Oktober 16, 2005, 09:54:38 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes/Behandlung:

Floni wurde in eine benachbarte Reithalle gestellt. Dort kommt sie nur kurz oder nicht auf die Koppel, wird täglich geritten! Die Symptome verschwinden ruckartig mit der Änderung der Haltung. Sie ist weniger Mücken ausgesetzt im Vergleich zu der Weidehaltung. Mähne und Schweif wachsen schön nach.