Author Topic: Doku Athena 2008  (Read 8920 times)

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Doku Athena 2008
« on: Januar 07, 2008, 09:15:57 pm »
Name: Athena
Farbe: Rappschecke
Rasse: Tinker
Stockmass: 145 cm
Geburtstag: 01.05.1997
Geschlecht: weiblich
Abstammung Mutter: unbekannt
Abstammung Vater: unbekannt
Wohnort: Bad Segeberg
Besonderheiten: Athena lässt sich manchmal nicht aufhalftern und ich muss sie austricksen, um sie „einzufangen“. Sie ist Fremden gegenüber sehr ängstlich und sehr skeptisch bei Männern.

Behandlung 2008:
- ab Februar Hautfunktionstropfen von Cosmochema bis es wärmer wird
- ab April ungefähr (wenn die Kriebelmücken anfangen Schüssler 24: Arsenum jodatum 10 Tabl tägl
- von Schnauze bis Schweif eindecken
- nach Bedarf Phosphorus  C30 ihr Konstitutionsmittel
- wenn ich das Gefühl habe, Athena braucht noch etwas anderes, halte ich Rücksprache mit der THP


Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Vorgeschichte Athena
« Reply #1 on: Januar 08, 2008, 03:33:25 pm »
Ich habe Athena im Februar 2004 gekauft. Sie kam zu meiner anderen Tinkerstute in den Offenstall. Athena hatte keinerlei äusserlichen Anzeichen eines Ekzems. Ihre Mähne war lang und voll und sie hatte einen mächtigen Schweif. Im Sommer dann fing sie an ihren Schweif zu schubbern. Ich liess dann von einer THP einer Haaranalyse machen und die Behandlung begann mitten in der Schubzeit. Sie bekam diverse homöopathische Mittel, Tees, Essenzen, Bachblüten usw. Ich sass echt ewig in meiner „Hexenküche“und stellte ihre Mittel zusammen. Das Ergebnis war, dass es richtig schlimm wurde. Ich schmierte und salbte und probierte äusserlich auch einiges aus. Mit wenig Erfolg, ausser das mein Geldbeutel erleichtert wurde.
Athena lehnte die THP ab. Wenn sie kam, um sie zu behandeln, ging Athena und suchte das Weite.

Mit der Geburt des Fohlens wechselte ich die THP und die neuerliche Behandlung begann im Oktober 2005. Es wurde das Futter umgestellt und Athena bekam die Mittel, die heute immer noch bekommt. Im Sommer 2007 habe ich sie das erste Mal eingedeckt und es ist ihr toll bekommen. Es war ein heftiger Sommer, weil es auf der Weide nur so wimmelt von Kriebelmücken. Die Weide liegt an einem Fluss und trotzdem hat Athena keine offenen Stellen gehabt.

Ute mit Athena

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 11
    • View Profile
Januar 2008
« Reply #2 on: Januar 28, 2008, 04:00:56 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes

Ein Monat ohne jegliche Krankheitsanzeichen.
Ich glaube, es ist das erste Mal, seit Athena bei mir ist, dass sie wieder eine schöne dicke Mähne hat.
Athena ist ein Pferd, was sehr stressanfällig ist. Dies zeigt sich immer darin, dass sie schlecht frisst und für einen Tinker sehr schmal wird.
Der Januar scheint ihr gut zu bekommen. Sie sieht rund herum gut und gesund aus.



Art der Behandlung

Im Moment wird Athena gar nicht behandelt.
Sie bekommt gutes Heu und Stroh, ansonsten regelmässig Möhren und gelegentlich einen Apfel. Sie liebt Eukalyptusbonbons.

« Last Edit: Januar 28, 2008, 06:14:35 pm by Skyfly »

Ute mit Athena

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 11
    • View Profile
Februar 2008
« Reply #3 on: März 08, 2008, 01:11:49 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes

Athena ist ohne Anzeichen. Ihre Mähne und der Schweif wachsen schön und massig.
Gegen Ende Februar fängt sie an minimal abzufellen.


Art der Behandlung

Seit Anfang Februar bekommt sie 1xtäglich 30 Hautfunktionstropfen über eine Handvoll Müsli von Marstall (Freizeit).
Weiterhin bekommt sie Seetang ca einen Esslöffel viel und einen Schuss Leinöl.
« Last Edit: März 08, 2008, 01:12:35 pm by Ute mit Athena »

Ute mit Athena

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 11
    • View Profile
März 2008
« Reply #4 on: April 03, 2008, 12:26:18 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes

Athena ist durch den März ohne Veränderungen. Schweif und Mähne wachsen schön. Die ersten "Anzeichen" wären bei ihr sonst, dass sie das Becken schubbert.


Art der Behandlung

Bis kurz nach Ostern hat sie ihre Hautfunktionstropfen bekommen. Die müssen aber abgesetzt werden , wenn es wärmer wird. Ergo habe ich diese Gabe eingestellt. Um Athena (auch meine anderen Tinker) auf die Weide vorzubereiten bekommt sie jetzt zusätzlich haferfreies Mash und BT-Pellets.
Seit 1.April habe ich sie eingedeckt, weil bei uns das Thermometer über 10°C regelmässig klettert.
« Last Edit: April 03, 2008, 12:27:23 pm by Ute mit Athena »

Ute mit Athena

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 11
    • View Profile
April 2008
« Reply #5 on: Mai 26, 2008, 07:22:01 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes

Athena hat keinerlei äusserliche Anzeichen, dass die Saison bereits begonnen hat.
Ihre Mähne und der Schweif wachsen wunderbar. Allerdings verfilzt die Mähne unter der Decke leicht, womit wir gut leben können :)



Art der Behandlung

Athena ist pünktlich zum 01.April eingedeckt. Hier waren Schwärme von Kriebekmücken unterwegs - für Mensch und Tier schier unerträglich.
Innerlich bekommt sie im Moment nix. Sie hat alle 2 bis 3 Tage Mash und BT-Pellets bekommen, um sie beim Anweiden zu unterstützen.


Ute mit Athena

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 11
    • View Profile
Mai 2008
« Reply #6 on: Juni 29, 2008, 07:36:41 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes

Äusserlich hat Athena keinerlei Anzeichen, dass sie Ekzemer ist. Psychisch merke ich ihre Anspannung. Sie lässt sich manchmal nicht anfassen, geschweige, dass ich zudicht ran darf. Dass gestaltet sich ziemlich schwierig, wenn die Decke nicht richtig sitzt oä.  Ich fange jetzt bald mit den Schüsslern an, dann muss ich mir etwas einfallen lassen.


Art der behandlung

Athena ist nachwievor "nur" eingedeckt. Ich benutze im Notfall Fliegenspray.

Ute mit Athena

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 11
    • View Profile
Juni 2008
« Reply #7 on: Juli 21, 2008, 09:38:41 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes

Athena hat äusserlich keinerlei Anzeichen von Ekzem. Ihr allgemeiner Zustand hat sich erheblich verbessert. Sie ist innerlich stabil. Sie lässt sich an den meisten Tagen anfassen und aufhalftern. Athena wirkt häufig entspannt.


Art der Behandlung

Athena bekommt nun 2x10 Tabletten Schüssler 24 und 2x1Tablette Zinkorot.

Weiterhin wird Athena in regelmässigen Abständen mit Reiki versorgt.


Ute mit Athena

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 11
    • View Profile
August/September
« Reply #8 on: Oktober 04, 2008, 11:40:48 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes

 Ich habe lange kein Doku eingefügt, weil es keinerlei Veränderungen im Gesundheitszustand gab.Athena geht es klasse. Wir befinden uns am Ende der SE-Saison.
Nun scheinen ihre Schleimhäute einfach ein bischen zu schwächeln. Während des Fressens von Heu und Müsli, schlägt Athena mit dem Kopf und sie schubbert ihre Schnute. Es ist ihr äusserst unangenehm.
Ich kenne dies aus dem letzten Jahr. Dieses Jahr beginnt das Schubbern erst am Ende der saison. Ok, das werden wir auch bald "in den Griff" bekommen.

Art der Behandlung

Diese ist gleich geblieben. Athena bekommt nachwievor: 2x 10 Tabl Schüssler 24 und 2 Zinktabl am Tag.Wo es so kalt und feucht ist hier, läuft Athena ohne ihre Decke. Die Fütterung veränderte sich allerdings. Im Moment bekommt sie ca 100 g Bierhefepelletts und Müsli.Morgens und abends ein bischen Heu und noch 24 Std Weide.
Wenn es allerdings so regnerisch bleibt, kommt sie mit ihren Kumpelinen ins Winterquartier.

Hier noch ein Foto (ohne Mähnenpflege- bitte darüber hinweg sehen :))

und dann gebürstet

« Last Edit: Oktober 26, 2008, 03:42:29 pm by Ute mit Athena »

Ute mit Athena

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 11
    • View Profile
Oktober 2008
« Reply #9 on: Oktober 26, 2008, 03:37:16 pm »
Schweif und Mähnenkamm
« Last Edit: Januar 04, 2009, 08:02:49 pm by Skyfly »