Author Topic: Doku 2009 Sheila-Bella  (Read 8644 times)

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Doku 2009 Sheila-Bella
« on: Januar 27, 2009, 02:29:43 pm »
Name: Sheila-Bella
Farbe: Eisenschimmel
Rasse: Lipizzaner
Stockmass: 159
Geburtsdatum: 28.1.1996
Vater: Pluto Dubovina
Mutter: Beja 06
Wohnort: Kärnten-Österreich
Besonderheiten: sehr zickig(Stute;), Dressurpferd-geht Traversalen,Trabverstärkungen..,Steigen,Kompliment,Beine Kreuzen,Plie auf Kommando. Springt gerne. Sonst. Vorlieben: Essen( auch gerne Banane,Mandarine,…)

Behandlung: Ökozon

« Last Edit: Januar 27, 2009, 09:30:40 pm by Skyfly »

Sheila-Bella

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 11
    • View Profile
    • Email
Vorgeschichte Sheila-Bella
« Reply #1 on: Januar 29, 2009, 02:13:23 pm »
Sheila Bella ist eine,jetzt 12 jährige Lipizzanerstute die ich jetzt seit fast 2 Jahren mein Eigen nennen kann. Mir wurde sie über das Internet als wunderschöne Lipizzanerstute angepriesen, doch als ich sie dann sah kam der große Schock. Im Sommer 2007 hatte sie keine Mähne mehr, das Gesicht war schwarz, weil keine Haare mehr darauf waren, die Bauchnaht war offen gescheuert und die Schweifrübe war auch nur noch ein eitriges,blutiges Trümmerfeld.
Die letzten zwei Jahre verbrachten wir dann mit Babylotion,Babyöl,Schwarzkümmel und zu guter letzt El Nino im letzten Jahr. Das half auch ganz gut,allerdings war der Vorrat meines gebraucht gekauften Allheilmittels  in der Mitte der saison zu Ende und ich hatte keinen nachschub mehr. So verlor mein Stütchen in der letzten Saison wieder einen Großteil ihrer Haare..
« Last Edit: Januar 29, 2009, 02:35:06 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Januar 2009
« Reply #2 on: Januar 29, 2009, 02:35:45 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes

Dieses Jahr fängt nun relativ ruhig an. Es gibt noch nichts zu vermelden. Die Haut ist noch vom letzten Jahr schuppig, aber nicht mehr geschwollen. Der Paddock ist eisig und festgefroren, somit gibt es nicht die kleinste Gefahr von irgendwelchen lästigen Tieren. Psychisch ist sie momentan allerdings sehr unausgeglichen und eigentlich auch nicht reitbar( steigen..unwillen mitzuarbeiten).Eventuell könnte das mit der erniedrigten Kraftfutterdosis über den Winter zusammenhängen, da sie ja momentan nicht mehr im Training ist.

Art der Behandlung

Die Behandlung ist momentan eigentlich gar keine. An Fütterung gibt es über den Tag und vorallem über die Nacht Heu und Silage en masse. In der Früh und am Abend gibt es dann jeweils 1,5 Liter (also etwa 0,75kg) Hafer und einen dreiviertelten Liter Dreikorn (Also etwa 0,25kg).
Geplant ist es, ab April dann mit einer Ökozon Behandlung zu beginnen.
Da es dieses Jahr auch die erste geplante Turniersaison werden soll, wird es auch noch interessant zu beobachten wie das Ökozon in Relation zum Kraftfutter wirkt, das dann zwangsläufig fällig wird..

Sheila-Bella

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 11
    • View Profile
    • Email
Februar 2009 Sheila-Bella
« Reply #3 on: März 02, 2009, 10:36:28 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes

Sheila geht es prächtig. Sie sieht zwar immer aus wie ein wandelndes Erdferkel, da sie laufend Schlammpackungen und Moorbadkuren macht, doch es wird nicht gekratzt oder sich gebissen. Es gibt keine Schuppen oder ähnliches, nur die Bauchnaht ist noch etwas offen. Mähne und Schweif wachsen wieder gut nach und ich hoffe, dass wir sie dieses Jahr halten können!

Art der Behandlung

Momentan machen wir rein gar nichts, da es der Lady gut geht. Demnächst besorge ich mir jedoch Leinsamen, da der Fellwechsel jetzt doch sehr extrem ist..


PS: Da ich meine Digitalkamera vorgestern über die Regenbogenbrücke befördert habe, stell ich euch mal ein Foto vom letzten November rein.So in etwa sieht sie ja jetzt noch immer aus, nur dass sie um einiges schlammiger ist ;)
« Last Edit: März 12, 2009, 08:08:43 am by Skyfly »

Sheila-Bella

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 11
    • View Profile
    • Email
März 2009 Sheila-Bella
« Reply #4 on: April 03, 2009, 07:03:56 am »
Soo..nachdem ich nun endlich wieder mein Passwort habe ::)

Beschreibung des Gesundheitszustandes

Soweit hält  sich unser toller Zustand unverändert! Es gibt noch keine Anzeichen von Kratzen oder ähnlichem. Etwas beunruhigt bin ich von einer kahlen Stelle auf ihrer Kruppe. Die hat sie jedoch schon ewig, der Zustand ist jedoch unverändert. Ansonsten ist unsere Stimmung leider im Keller, da es dem Frauchen momentan wichtig ist, dass das Stütchen brav unterm Sattel ist und den spanischen Schritt schön langsam ganz brav macht.Scheinbar sieht das Sheila ganz anders, denn sie beantwortet unser Bemühen mit unglaublicher Zickigkeit. Abgesehen davon, haben wir den Futterplan umgestellt. Nun kommt zum Hafer auch etwas Gerstenschrot dazu (gewässert) bzw. ein paar Mal in der Woche Rübenschnitzel, da Sheila noch ein bisschen zu wenig auf den Rippen hat. Sie bekommt wirklich viel Rauh- und Kraftfutter, die Zähne sind gemacht, geimpft ist sie und frisch entwurmt ..doch die Ursache des nicht zunehmens lässt sich noch nicht klären

Art der Behandlung
Momentan tun wir noch nichts. An sonnigen Tagen beginnen wir schon mit ein paar ml der Kräuterflüssigkeit aber ansonsten ist noch alles ruhig. Ich hoffe stark, dass das auch so bleibt!

PS: Digitalkamera ist noch immer kaputt. Hoffe aber am Sonntag von einer Freundin fotografiert zu werden und so zu Bildern zu gelangen..
« Last Edit: April 21, 2009, 12:26:02 pm by Skyfly »

Sheila-Bella

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 11
    • View Profile
    • Email
April 2009 Sheila-Bella
« Reply #5 on: Mai 01, 2009, 05:55:58 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes
Bei uns hat sich im April nicht viel getan.
Die erste Entwurmung stand an, und wir haben wieder ein wenig abgenommen, sodass der Sattel nicht mehr passt. Seit dem wird ohne Sattel geritten.
Seitdem es nicht mehr schön ist, sondern häufig regnet haben wir leider auch die ersten Kriebelmücken, wodurch das große Kratzen schon begonnen hat.
Leider gibt es auch schon wieder die erste kahle Stelle am Schweif und auch im Gesicht sitzen dauernd die fiesen Fliegne

Art der Behandlung
Prinzipiell noch immer Kräuterflüssigkeit,Frolics und Schmieren.
Mitte April haben wir für 2 WOchen eine Essigkur gemacht und seitem ich gestern die kahle Stelle am Schweif entdeckt habe, wird täglich 10ml Kräuterflüssigkeit gefüttert. Nicht nur sporadisch. Hoffentlich bleibt das Gekratze dieses Jahr im Rahmen..
« Last Edit: Mai 04, 2009, 01:41:03 pm by Skyfly »

Sheila-Bella

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 11
    • View Profile
    • Email
Mai 2009 Sheila-Bella
« Reply #6 on: Mai 31, 2009, 10:15:23 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes

Dieses Monat wurde es so richtig heiß und zwischenzeitlich hatten wir Badetemperaturen mit bis zu 30°.
Auch Bremsen,Gelsen und Kribbelmücken fühlten sich bei den Temperaturen wohl und kamen zum Vorschein.
Sheila hat wieder ein wenig zugenommen trotz weniger Kraftfutter( 1,5kg Hafer pro Tag+ Mineralstoffe, jeden Sonntag Mash).
Leider hat sich das Kratzen am Schweif verschlimmert, sodass die Haare an der Schweifrübe teilweise wieder nur 2cm kurz sind. Im gesicht wurde wieder kräftigst gekratzt, allerdings gibt es noch keine offenen Stellen. Einzig die Mähne sieht einigermaßen gut aus. Hier gibt es nur eine 2cm lange Stelle an der gekratzt wurde.

Art der Behandlung

Weiterhin wird brav Kräuterflüssigkeit,Frolics und so weiter gefüttert. Geschmiert wird jeden tag.
allerdings bekommt Sheila jeden Tag etwa 10ml Kräuterflüssigkeit, da das Kratzen sonst noch schlimmer wird als es schon ist und sie wird ganz dick eingeschmiert.

Ich bin am Überlegen, ob ich mir nicht das sog. "Equimyl" von unserem Tierarzt hole und das mal ausprobiere, da das Ökozon nur gemäßigten erfolg zeigt..

« Last Edit: Juni 09, 2009, 01:04:35 pm by Skyfly »

Sheila-Bella

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 11
    • View Profile
    • Email
Juni 2009
« Reply #7 on: Juli 08, 2009, 08:15:12 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes

Das sich unser schönes Kärnten letztes Monat in die Vortropen entwickelt hat, gibt es kaum Kribelmücken,Bremsen und Gelsen.
Das Wetter ist auch relativ kühl, sodass sich die Haut von klein Bella ziemlich gebessert hat.
Wo sie sich letztes Monat noch aufscheuerte  ( Ohren, zwischen den Vorderbeinen) ist jetzt schon nichts mehr zu sehen.
Ab und an gibt es noch aufgeschubbelte Haut bzw. Haare an der Mähne und Schweifansatz, aber mit dem wetter geht es wirklich gut.

Art der Behandlung
Behandelt wird das Mädchen noch immer mit Ökozon. Nach der schlechten Phase hat sich einiges gebessert und es ging wieder aufwärts.
Wetterbedingt gibt es also Frolics,Kräuterflüssigkeit gibt es jeden Tag etwa 10ml und geschmiert wird eigentlich auch täglich an Schweif,Mähne, unter den augen,zwischen den Vorderbeinen..
« Last Edit: August 08, 2009, 12:30:57 pm by Skyfly »

Sheila-Bella

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 11
    • View Profile
    • Email
Juli 2009 Sheila-Bella
« Reply #8 on: August 26, 2009, 10:27:03 am »
Nach Norwegen Urlaub kommt nun mein verspäteter Juli-Bericht

Beschreibung des Gesundheitszustandes
Leider haben wir dieses Monat zu lahmen begonnen. Zuerst war es für eine Woche rechts..dann wechselte es plötzlich nach links und nach ein paar Tagen wieder zurück. Somit war die anfängliche Diagnose: "Hufprellung" fürs erste gestorben. Tierarzt kam und machte Röntgen sowie Betäubung/Spatprobe. Uneindeutiges Ergebnis mit Verdacht auf Hufrolle oder Sehnenzerrung war das Ergebnis. Nun bekommt meine KLeine noch für eine Woche Schmerz- und Entzündungshemmer und hat seit gut 3 Wochen frei. Das Ergebnis davon ist ein eindeutig dickerer Bauch und ein zufriedenes Gesamtbild. Das lahmen ist nun seit einiger Zeit auch weg. Allerdings kratzt sie sich nun vermehrt, da sie trotz reduzierter Fütterung wohl noch immer ziemlich viel Eiweiß bekommt.

Art der Behandlung
Aktuell wird weitergeschmiert wie der letzte Idiot, Kräuterflüssigkeit noch immer etwa 10ml pro Tag. An weniger heißen Tagen gibts die Kräuterflüssigkeit versuchsweise nur alle zwei Tage, allerdings wird dann meist sofort wieder gekratzt. Unsere "Frolics" sind uns leider ausgegangen und die Kräuterflüssigkeit neigt sich auch dem ende zu. Mal sehen wie es nächstes Monat wird..!
« Last Edit: September 17, 2009, 06:57:14 am by Skyfly »

Sheila-Bella

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 11
    • View Profile
    • Email
August 2009 Sheila-Bella
« Reply #9 on: September 10, 2009, 08:25:32 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes

Die Lahmheit der Kleinen ist mittlerweile weg, da sie durchblutungsfördernde Mittel bekommt. Woher das genau kommt ist jedoch noch immer nicht geklärt. Nächste Woche fangen wir wieder mit kleinen,kurzen Schrittausritten an. Ansonsten bekommt sie nun nur noch die Hälfte des Kraftfutters( 1,5L Dreikorn, 1,5L Hafer).
Dennoch kratzt sie sich aktuell sehr viel, was dadurch bemerkbar ist, dass die Mähne sehr mitgenommen aussieht und hinter den Ohren sowie Richtung Widerrist sehr dünn wird.
Faszit:
KRIBBELMÜCKENZEIT!!
Art der Behandlung

Da die Kräuterflüssigkeit schon relativ knapp wird, bekommt sie nur noch jeden zweiten Tag etwa 10ml. Geschmiert wird täglich an den Ohren, im Gesicht, am Unterkiefer,an der Brust ( da beißt sie sich auch sehr stark,wenn Fliegen draufsitzen),Mähne,Kruppe und Schweif..*seufz*
Daweil hilft es ganz gut, doch man merkt,dass sie sich trotzdem noch kratzt..
« Last Edit: September 17, 2009, 06:57:55 am by Skyfly »

Sheila-Bella

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 11
    • View Profile
    • Email
September 2009 Sheila-Bella
« Reply #10 on: Oktober 16, 2009, 07:24:40 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes

Wir haben einen sehr warmen September. Dadurch auch eine Invasion von Kribbelmücken,Gelsen, Bremsen... es scheint kein Ende zu nehmen und ist nicht zu stoppen. Meine Kleine hat weiterhin ein eigenes Paddock durch ihre wiederaufgetretene Lahmheit. Mal sehen wie es wird. LEider hab ich keinen Fotoapparat um euch Fotos zu zeigen. Ich hoffe, dass das nächtes Monat kommt!
Art der Behandlung

Durch das vermehrte Schubbern, wurde ihre Kraftfutterration mal stark heruntergesetzt. Gras bekommt sie weiterhin nur eine scheibtruhe pro Tag und zusätzlich Heu en masse.
Leider geht das Gekratze weiter, da SO viele Mücken unterwegs sind :o! Da hilft auch das raufsetzten der Ration von den Mitteln nichts...
« Last Edit: November 24, 2009, 01:35:53 pm by Skyfly »

Sheila-Bella

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 11
    • View Profile
    • Email
Oktober 2009 Sheila-Bella
« Reply #11 on: Oktober 16, 2009, 07:29:52 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes
Bei uns wird es nach einer Hochsommerwoche von 28° nun eisig kalt. Jeden Tag in der Früh heißt es Eiskratzen, und Schal anziehen. Somit sind auch auf der Koppel kaum noch Mücken unterwegs und die Pferde werden zu Teddybären mit superdichtem Fell!  Dennoch hat sheila sehr viel von ihrer Mähne eingebüst. einzig ihr Schweif blieb so einigermaßen heil. Im Gesicht sind wir auch eher grau als weiß, vom vielen Kratzen. Alles in allem at auch eine Erhöhung der Ökozondosis nicht mehr oder weniger gebracht, als das Gekratze einzudämmen. So richtig gestoppt wurde es jedoch nicht. Aktuell schmiere ich noch immer aus Angst vor einem Rückfall. Die kleine steht noch immer auf einem Einzelpaddock (Lahmheit). Nächsten Montag kommt der Tierarzt, der vermutlich einen Sehnenriss oder ähnliches diagnostizieren wird. Mal sehen. Ab nächstem Wochenende bekommt Sheila dann auch noch Besuch von meinem zweiten Pferd. Neo, ein kleiner Lipizzanerhengst ,6 Monate alt.. Mal sehen wie die zwei sich verstehen.

Behandlung:

Wie oben schon beschrieben ,wird die Fütterung weiterhin kurz gehalten. Einzig am Abend bekommt sie Müsli mit warmen Wasser zu Mash aufbereitet, da sie ein wenig mehr fressen soll um zuzunehmen und auch wegen dem Fellwechsel. Ansonsten wird weiterhin Kräuterflüssigkeit gegeben und geschmiert. Mal schaun wie lange sichd as Wetter tiefwinterlich hält und ob nicht doch noch der Sommer zurückkehrt. Hoffentlich bekomme ich bald meine Kamera wieder, damit ich euch den aktuellen Stand der Dinge zeigen kann.
« Last Edit: November 24, 2009, 01:36:16 pm by Skyfly »

Sheila-Bella

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 11
    • View Profile
    • Email
November 2009 Sheila-Bella
« Reply #12 on: November 06, 2009, 03:10:00 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes

Soo! Ende der Kribbelmückenzeit! Dieses Monat hat sich bei uns viel getan. Der Hufrollenverdaht wurde in den Wind geschossen und endgültig gegen eine Sehnenverletzung ersetzt.
Somit bleibt klein Sheila auf ihrer Koppel und hat einen Koppelkollegen bekommen. Bei mir ist ein kleiner Lipizzanerhengst eingezogen..
Da sie sich letztes monat jedoch doch noch viel gekratzt hat, ist uns wieder ziemlich viel Mähne verloren gegangen und im Gesicht ist ebenfalls viel Fell weggekratzt worden.
Sie bekam den ganzen sommer über kein Gras und wurde Eiweißarm gefüttert. Dennoch werden wir es nächstes Jahr vermutlich wieder mit El Nino oder Ökozon versuchen. Mal sehen..


Art der Behandlung

da es mittlerweile keine Mücken mehr gibt und sie sich kaum mehr scheuert behandeln wir gar nicht mehr.
« Last Edit: November 24, 2009, 01:37:19 pm by Skyfly »