Author Topic: Doku Snoopy 2002  (Read 9280 times)

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Doku Snoopy 2002
« on: Oktober 16, 2005, 10:02:47 am »
Name: Snoopy   
Farbe: Rappe
Rasse: Dales-Tinker-Mix   
Stockmass: 1,45 m
Geburtsjahr: 1996   
Geschlecht :Stute
Abstammung: unbekannt   
Wohnort: Bayern
Besonderheiten: Zirkuspferd von Kopf bis Fuß, Freiheitsdressur, frisst gerne Bananen, Weintrauben 

Behandlung 2002: Ökozon 

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Vorgeschichte
« Reply #1 on: Oktober 16, 2005, 10:03:26 am »
Snoopy wurde im Dezember 1997 gekauft.

Gesundheitszustand:

Das Langhaar war sehr dünn und ausgefranst, wir haben uns aber nichts weiter dabei gedacht. Wir schoben die Sache auf den Transport. Man weiss ja, wie die armen Tiere oft von Emgland/Irland aus zu uns improtiert werden.

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Sommer 1998
« Reply #2 on: Oktober 16, 2005, 10:03:50 am »
Gesundheitszustand:

Unsere Vermutung scheint sich zu bestätigen: Snoopys Schweif und Mähne wachsen wie Unkraut. Sie werden extrem dicht und wachsen schnell lang :-) Viele beneiden uns um das prachtvolle Langhaar unserer "Maus".

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Frühjahr 1999
« Reply #3 on: Oktober 16, 2005, 10:04:17 am »
Gesundheitszustand:

Mit Erscheinen der ersten Mücken fängt Snoopy über Nacht an sich fürchterlich zu jucken (nahezu rund um die Uhr). Dazu kommt ein extremer Haarausfall an Mähne und Schweifrübe. Haare lassen sich einfach so (ohne Kraft) büschelweise herausziehen.

Bereits nach wenigen Tagen sind kahle Stellen an Mähnenkamm und Schweifrübe, welche sich stark entzünden (offene Stellen). Der erste Weg führt zum Tierarzt: Verdacht auf Milben. Nach einer Behandlung mit einem Shampoo wird kein Erfolg erzielt. Daraufhin wird zwei Wochen mit Penochron behandelt, welches relativ gut hilft. Jedoch erfolgt nach Absetzen sofort erneutes Jucken und Scheuern. Der Haarausfall bleibt auch unter Penochron bestehen.

In der folgenden Zeit wird unter anderem ausprobiert: Bepanthen, Ballistol, diverse Shampoos, diverse Fliegenmittel, Betaisodonna zum Desinfizieren usw.

Bis Ende September 1999 wird kaum bis keine Besserung erzielt. Ein wenig Besserung ist lediglich bei Penochron vorhanden; im Laufe des Sommers wurden ca. 5 große Flaschen verbraucht.

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Frühjahr 2000
« Reply #4 on: Oktober 16, 2005, 10:04:46 am »
Gesundheitszustand:

Alles beginnt von vorne wie im Jahr zuvor.

Art der Behandlung:

Nachdem der Tierarzt versuchsweise Cortison spritzt, sind über Nacht keine Symptome mehr vorhanden. Dieser Zustand hält ca. 2 Wochen an.

Ausserdem wird zusätzlich zum Ausschluß anderer Ursachen ein Allergietest gemacht. Definitive Diagnose: Sommerekzem. Dann wird Snoopy mit Hydrocortiderm behandelt, jedoch nur mit mäßigem Erfolg.


Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Ein Sommer mit Ökozon 2002
« Reply #5 on: Oktober 16, 2005, 10:05:14 am »
Über eine Anzeige in der Cavallo werden wir zufällig auf Ökozon aufmerksam. Wir beschließen, da Snoopy wirklich leidet, es einfach auszuprobieren und das mit durchschlagendem Erfolg!

Beginn der Behandlung am 1. April (Pferd ist symptomfrei):

1. Woche:

2x täglich Kräuterflüssigkeit

1x täglich Kräuterwürfel

1x täglich einschmieren mit Moskitozon

(einen Tag vorher mit dem Shampoozon waschen, muss nicht zeitgleich mit "Futter" begonnen werden mit den Lotionen)

2. Woche:

je 1x täglich Kräuterflüssigkeit und -würfel

jeden 2. Tag einschmieren mit Moskitozon

3. Woche:

1x täglich Kräuterwürfel

jeden 2. Tag 1x Kräuterflüssigkeit

Moskitozon nach Bedarf und auch die anderen Lotionen nach Bedarf

Danach dauerhaft wie in der dritten Woche vorgehen.

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
April 2002
« Reply #6 on: Oktober 16, 2005, 10:05:40 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Snoopy ist völlig symptomfrei. Langhaar sehr dicht und lang, relativ "weich" und "schön".


Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Mai 2002
« Reply #7 on: Oktober 16, 2005, 10:05:59 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Mit Beginn der Grasfütterung und den ersten richtigen warmen Tagen stellt sich - hauptsächlich an der Schweifrübe - Haarausfall ein. Jedoch (!) o h n e (!) jeden Juckreiz, Entzündungen usw. Verliert sich im Laufe des Monats jedoch wieder (war im Vorjahr genau so).

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Juni 2002
« Reply #8 on: Oktober 16, 2005, 10:06:21 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Langhaar wirkt etwas stumpf und brüchig (nicht mehr so schön) und dünnt leider etwas aus, da es durch die Lotionen etwas verklebt. Jedoch keine Ekzemsymptome.

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Juli / August 2002
« Reply #9 on: Oktober 16, 2005, 10:06:48 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Gesundheitszustand siehe Juni.
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 10:08:15 am by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
September 2002
« Reply #10 on: Oktober 16, 2005, 10:07:11 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Keine Ekzemsymptome, Langhaar ist an der Mähne ausgedünnt (vom Kämmen). Ende September haben wir die Behandlung mit Ökozon für das Jahr 2002 eingestellt.

Außer Ökozon wurde Fliegenspray bei Weidegang verwendet. Am besten wirkt bei uns "Phaser" von leovet.

Seit Ende September Fütterung von Hesta Mix - light energy. Vielleicht hat das einen positiven Einfluß z.B. auf den Glanz des Langhaares in der Zukunft.
« Last Edit: Oktober 16, 2005, 10:09:13 am by Skyfly »