Author Topic: Doku 2009 Lilly  (Read 8359 times)

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Doku 2009 Lilly
« on: Januar 31, 2009, 02:24:31 pm »
Name: Lilly
Rasse: Haflinger
Stockmass: 145 cm
Geschlecht: Stute
Geburtsdatum: 09.05.1993
Abstammung Vater: Waldfürst
Abstammung Mutter: Andra
Wohnort: NRW
Besonderheiten: im Oktober 2008 wurde bei Lilly Cushing diagnostiziert, seitdem wird sie mit Pergolid behandelt

Behandlung: klassische Homöopathie und ggf. Ekzemerecke

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Vorgeschichte Lilly
« Reply #1 on: Januar 31, 2009, 02:25:11 pm »
Im August 2006 habe ich Lilly als Reitbeiteiligung übernommen. Sie wurde mehrere Jahre so gut wie nie geritten und stand nur auf der Wiese. Im Mai 2007 sollte sie dann verkauft werden, da die Vorbesitzerin weggezogen ist. Ja und so bin ich dann an mein dickes Pony gekommen.
 
Über ihre Vorgeschichte weis ich recht wenig. Mit ungefähr 7 Jahren muss das Sommerekzem ausgebrochen sein.. Die Vorbesitzerin hat sie 2003 mit SE gekauft.
Eine kontinuierliche Behandlung hat wohl nie statt gefunden. Es wurde immer mal was ausprobiert und dann doch wieder gelassen, aber es hat sich auch nie jemand mit dem Thema SE beschäftigt.
 
Seit Dezember 2008 steht sie nun wieder in einem Offenstall,  mit einer weiteren Ekzemerstute und zwei Rehepferden. Im Sommer werden die vier nur Stundenweise auf die Wiesekommen. Davor stand sie in einer Box, da sie aber in ihrem Leben nur Offenstall kannte, war sie dort nicht wirklich glücklich. Ich hoffe, das ich auch im Offenstall das SE so gut im Griff habe, wie letztes Jahr. Wir werden sehen. Zu fressen bekommt sie Heu und an Kraftfutter geibt es ja nachdem wieviel sie tut Hafer, zudem Mineralfutter.
 
Seit Oktober 2008, ist bekannt, das Lilly an Cushing leidet. Bis wir diese Diagnose endlich hatten, ist fast ein Jahr vergangen. Sie hat immer weiter abgenommen und unerklärliche Reheschübe gehabt. Zudem wurde sie zunehmen apathischer. Seitdem sie ihre Tabletten bekommt geht es ihr langsam wieder besser. Wie die Tabletten das SE beeinflussen werden und die homoöpathische Behandlung, ist noch nicht klar. Auch das werden wir sehen.
 
Mit der homöopathischen Behandlung haben wir im September 2007 angefangen. Somit sind wir dieses Jahr im zweiten Sommer

Lilly

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 12
    • View Profile
    • Email
Re: Januar 2009
« Reply #2 on: Februar 03, 2009, 08:57:11 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Lilly geht es super!


Art der Behandlung

Aufgrund des SE keine. Am 28.01 hat sie ihr Mitel nochmal in der C30 bekommen, da sie für ihre Verhältnisse sehr dominat warund zudem zunehmend nervöser wurde. Zudem war ihr Auge wieder leicht entzündet.

Fütterung

Etwas Hafer, damit sie ihre Tablette frisst, ein Schuss Öl drüber und zwei kleine Mineralbrigs. Zudem ganz viel Heu.
« Last Edit: Februar 03, 2009, 12:44:35 pm by Skyfly »

Lilly

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 12
    • View Profile
    • Email
Februar 2009
« Reply #3 on: März 01, 2009, 06:54:54 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Weiterhin keine Symptome zu sehen


Art der Behandlung

keine
« Last Edit: März 12, 2009, 07:55:24 am by Skyfly »

Lilly

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 12
    • View Profile
    • Email
März 2009
« Reply #4 on: April 05, 2009, 05:12:53 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

Unverändert gut


Art der Behandlung

Aufgrund des SE keine. Am 01.04. hat sie ihr Mittel nochmal in der C 30 bekommen, da sie wieder vermehrten Nasenausfluss hatte.
« Last Edit: April 21, 2009, 12:31:17 pm by Skyfly »

Lilly

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 12
    • View Profile
    • Email
April 2009
« Reply #5 on: Mai 15, 2009, 10:52:38 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:

So langsam aber sicher zeigen sich auch bei uns die ersten SE Symptome und leider gehört Lilly wohl nicht zu den Pferden die unter einer Pergolidbehandlung (aufgrund des Cushings) keiner SE Symptome mehr zeigen. Seit Mitte April scheuert Lilly sich ganz leicht am Schweif, Mk ist weiterhin noch nicht betroffen.

Art der Behandlung:

Am 21.04 hat sie ihr Mittel nochmals in der C30 bekommen. Dieses ziegte allerdings nur kurzzeitig Wirkung, so dass sie dann am 01. Mai die C200 bekommen hat.
Zudem schmiere ich die betroffenen Stellen fast täglich mit der Aldi Bodylotion ein. Einmal in der Woche ist Waschtag mit der Seife gegen Ekzem und Mauke. Bis jetzt hält die Ekzemrdecke weiterhin Winterschlaf im Schrank. Hoffe das bleibt auch noch ein wenig so.

Fütterung:

Es gibt weiterhin Hafer, je nach Arbeitsleistung und Luzerne. Zudem bin ich gerade dabei sie anzuweiden. Sie wird jedoch wahrscheinlich nicht länger als ein bis zwei Stunden auf der Wiese sein können. Derzeit sind wir bei einer halben Stunde. Ach ja Heu gibt es natürlich auch.

Lilly

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 12
    • View Profile
    • Email
Mai und Juni 2009
« Reply #6 on: Juli 06, 2009, 07:29:25 am »
Beschreibung der Gesundheitszustandes

Lilly geht es SE Technisch weiterhin noch sehr gut. Sie zeigte in den beiden Monaten wenn überhaupt nur leichten Juckreiz. Die Mähne ist mittlerweile so lang wie noch nie :-)
Derzeit macht ihr der husten weider arg zu schaffen, zudem ist sie wieder ständig rossig und für ihre Verhältnisse sehr dominant. Zum Teil schon aggressiv anderen Pferden gegenüber.

Art der Behandlung:

Sie hat am 22.05 sowie am 09.06 ihr Mittel in der C200 bekommen. Seitdem dem 29.06 bekommt sie ein anderes Mittel, welches ihrem sehr ähnlich ist und welches sie schon mal bekommen hat, in der LM 6. Ihr gemutszustand verbessert sich und auch der Husten ist nicht mehr so stark. Aus der Rosse ist sie noch nicht ganz raus.
Da im Moment so viele Bremsen und CO unterwegs sind, habe ich sie seit 2 Tagen eingedeckt. Zudem wird sie weiterhin regelmäßig gewaschen und nach Bedarf mit der Aldi Lotion eingeschmiert.

Fütterung:

keine Änderungen


  


 


« Last Edit: Juli 09, 2009, 12:45:44 pm by Lilly »

Lilly

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 12
    • View Profile
    • Email
Juli 2009
« Reply #7 on: August 09, 2009, 11:09:18 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes

Dezeit ist der MK leicht geschwollen. Zudem hat sie leichten Juckreiz an MK und Schweif, so dass wir dieses Jahr den ersten Langhaarverlust beklagen müssen. Aber es hält sich ncch alles in Grenzen.
Husten ist komplett wieder weg und dies Rosse scheint sich auch wieder ein zu pendeln.

Art der Behandlung

Am 14. Juli hat sie ihr Mittel in der c 200 bekommen. Das brachte nur kurzfrisitgen Erfolg, so dass ich am 30.07 auf die C1000 gegangen bin. Allerdings fängt sie schon wieder an zu jucken. Werde das ganz noch ein paar Tage beobachten und nochmals Rücksprache mit der THP halten.

Fütterung

Da Lilly mal wieder in Futterstreik getreten ist, musste ich wieder ein wenig umstellen. Hafer mit Luzerne mag sie z.Z. mal wieder nicht.
Jetzt gibt es eine Scheppe Heucobs (PreAlpin), Gestenflocken und Hafer (beides je nach Arbeitsleistung)
Auf der Wiese steht sie im Moment eher selten, wenn meist nicht länger als eine Stunde.


Lilly

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 12
    • View Profile
    • Email
August 2009
« Reply #8 on: September 01, 2009, 06:31:44 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes

Hinsichtlich des SE ist soweit alles super. Zwischendurch immer mal wieder kleinere Schuberein, die wir aber wieder schnell in den Griff bekommen.
Sonst geht es ihr leider im Moment nicht so gut.

Art der Behandlung

Sie bekommt weiter je nach Bedarf ihr homoöpathische Mittel, zudem wird sie mittlerweile relativ unregelmäßig (meistens wenn sie sich scheuert) mit der Aldi Bodylotion eingeschmiert.


Lilly

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 12
    • View Profile
    • Email
September 2009
« Reply #9 on: Oktober 11, 2009, 02:44:18 pm »
Beschreibung der Gesundheitszustandes

In den letzten Wochen ist der Juckreiz stärker geworden und wir haben den ersten Langhaarverlust.
So langsam geht es ihr gesundheitlich auch wieder besser. Sie firsst wieder ganz normal, hat wieder zugenommen und ist wieder deutlich fitter als vor ein paar Wochen.

Art der Behandlung

Weiter Homöopathisch, zudem ist sie im Moment eingedeckt. Allerdings nur, weil ich es nur sehr unregelmäßig zum Stall schaffe.
Geritten wird sie derzeit gar nicht mehr.

Fütterug

Derzeit steht sie Tagsüber auf der Wiese und bekommt abends Heu. Zudem gibt es Heucobs, etwas Müsli und Hafer.

Lilly

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 12
    • View Profile
    • Email
Re: Okober/ November 2009
« Reply #10 on: Dezember 17, 2009, 11:53:44 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes

Zwischendzeitlich wurde der Juckreit an Mk und Schweif so stark, dass ich sie Ende Oktober für ca. 3 Wochen eingedeckt hatte.
Aufgrund des Cushings wurde sie jetzt ein Jahr mit Pergolid behandelt, dieses habe ich aber Mitte Oktober absetzten müssen. Von da an fing sie wieder mehr zu scheuern. Kann sein, dass es mit dem absetzten des Pergolid zu tun hatte oder auch mit der Umstellung auf einen andere Wiese, welche mehr im Tal gelegen ist.

Art der Behandlung

Ekzemerdecke Rambo Sweetitch Hoody und weiter homoöpathisch. Zusätzlich wurde sie mit der Aldi Bodylotion eingeschmiert.
Aufgrund des allgemeinen Gesundheitszustandes wird Lilly derzeit nicht mehr geritten.

Lilly

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 12
    • View Profile
    • Email
Dezember 2009
« Reply #11 on: Dezember 29, 2009, 08:47:41 pm »
Keine Sympotme und somit auch keine Behandlung.

Lilly

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 12
    • View Profile
    • Email
Fazit 2009
« Reply #12 on: Dezember 29, 2009, 09:04:37 pm »
Das Ekzemerjahr 2009 wäre geschafft. Mit dem Erfolg der Behandlung bin ich dieses Jahr mehr als zufrieden. Erst zum Spätsommer hin, hatten wir den ersten Langhaarverlust zu beklagen, aber mit der Decke habe ich den Juckreiz wieder recht schnell in den Griff bekommen. Überhaupt kein Vergleich zu den Jahren davor.

Ich muss gestehen, dass ich zwischendurch (vor allem im Jahr 2008) nicht immer überzeugt von homöopathischen Behandlung war. Aber das durchhalten hat sich gelohnt. Naja Geduld ist werde meine noch Lillys Stärke.

Auch 2010 wird Lilly homöopathisch behandelt werden.