Author Topic: Dokumentation Jacky 2010  (Read 12963 times)

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Dokumentation Jacky 2010
« on: Januar 26, 2010, 01:17:04 pm »
Name: Jacky
Farbe: Fuchs mit heller Mähne
Rasse: vermutlich Schleswiger Kaltblut (ohne Papiere)
Stockmaß: 164cm
Geburtsdatum: Mai 1992
Vater: unbekannt
Mutter: unbekannt
Wohnort: Rheurdt, NRW, Niederrhein

Behandlung 2010: Global Prefer Anflugsstopp Kriebelmücke & Gnitze, Global Prefer EkzemPflege Pferd, Ekzemerdecke

« Last Edit: Januar 26, 2010, 02:51:32 pm by Skyfly »

Skyfly

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 734
    • View Profile
    • Email
Vorgeschichte Jacky
« Reply #1 on: Januar 26, 2010, 01:18:52 pm »
Vorgeschichte

Ich kenne Jacky nun seit Anfang 2006. Zunächst hatte ich einige Jahre eine Reitbeteiligung an ihr, bis ich sie im September 2009 von der Vorbesitzerin übernahm, die sie aus Zeitmangel abgeben musste.

Unter Sommerekzem leidet Jacky schon seit Mitte der 90er Jahre. Die Behandlung erfolgte bisher aus Zeitmangel der Vorbesiterin eher unregelmäßig, daher war auch der Behandlungserfolg nie wirklich groß.

In diesem Jahr werden wir nun die Produkte von Global Prefer nach Anweisung anwenden sowie 24h eindecken.

Bei Jacky zeigt sich das Ekzem besonders am Mähnenkamm und an der Bauchnaht, die in den letzten Jahren regelmäßig blutig aufgeschubbelt waren. Von Mähne konnten wir bisher nur träumen und ich hoffe sehr, dass wir in diesem Jahr mehr Glück haben.

Jacky

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 8
    • View Profile
    • Email
März 2010
« Reply #2 on: April 14, 2010, 05:30:55 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:
Bisher scheint Jacky keine Beschwerden zu haben. Zunächst dachte ich, sie würde anfangen zu scheuern, was aber nur am juckenden, losen Winterfell lag. Sie ist also was das Ekzem betrifft noch beschwerdefrei, macht mir allerdings momentan ein wenig Kummer, weil sie vorne links immer wieder lahmt. Bisher gibts keine vernünftige Diagnose, aber Schmied und TA wurden gewechselt und nun hoffen wir, der Sache auf den Grund zu gehen. 

Fütterung:
Heu (1-2 Ballen / Tag)
350g Nösenberger Isi & Co
Ingwer, Mineralfutter, Bierhefe und Gingko nach Dosierungshinweis des Herstellers
Möhren, Sonnenblumenöl

Art der Behandlung:
Seit die Temperaturen über 12 Grad gestiegen sind, sprühe ich Jacky nun täglich mit dem Anflugstopp Kriebelmücke und Gnitze von Global Prefer ein. An besonders warmen Tagen habe ich zusätzlich die Ekzemerdecke drauf gelegt, aber eben nur, wenn es wirklich mal warm war.
Außerdem habe ich die Temperaturen über 19 Grad genutzt, um Jacky ausgiebigst zu duschen und somit alte Hautschüppchen und loses Fell zu entfernen. Wir Ihr auf dem Foto sehen könnt, war sie anschließend ziemlich entspannt und hat gleich am Anbindeplatz noch schnell ein Nickerchen eingelegt  ;)

Jacky

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 8
    • View Profile
    • Email
April / Mai 2010
« Reply #3 on: Mai 12, 2010, 12:27:19 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:
Nach wie vor ist Jacky beschwerdefrei. Dies kann zum einen natürlich an den immer noch recht kühlen Temperaturen und dem Regenwetter liegen, zum anderen gabs jedoch auch hier ein paar wenige warme Tage, an denen echt viel herumflog und Jacky hat wirklich keinerlei Ärger gehabt.

Fütterung:
Heu (1-2 Ballen / Tag)
350g Nösenberger Isi & Co
Ingwer, Mineralfutter, Bierhefe und Gingko nach Dosierungshinweis des Herstellers
30ml Mobifor ultra für die Arthrose

Art der Behandlung:
Jacky wird nach wie vor alle 24-48 Stunden mit Anflugstopp Kriebelmücke und Gnitze von Global Prefer eingesprüht und zudem mit ihrer Ekzemerdecke eingedeckt. Im letzten Monat habe ich ihr 1x die Mähne und den Schweif ausgewaschen, sonst nichts.

Jacky

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 8
    • View Profile
    • Email
Mai 2010
« Reply #4 on: Juni 02, 2010, 09:55:19 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:
Jacky geht es der Jahreszeit nach immer noch sehr gut, allerdings hat sie in den letzten 2 Wochen minimal angefangen, sich zu schubbern. Glücklicherweise nur absolut minimal, so dass die Haut bisher unversehrt blieb. Der Mähnenkamm ist auf einer Länge von ca. 10cm deutlich angeschwollen, aber immer noch weich und von der Temperatur her normal. Außerdem sieht man die typischen Rillen.
Bauchnaht und Schweif blieben bisher glücklicherweise verschont.

Fütterung:
Heu (1 Ballen / Tag)
350g Nösenberger Isi & Co
Mineralfutter und Gingko nach Dosierungshinweis des Herstellers

Art der Behandlung:
Jacky wird nach wie vor alle 24-48 Stunden mit Anflugstopp Kriebelmücke und Gnitze von Global Prefer eingesprüht und zudem mit ihrer Ekzemerdecke eingedeckt. Außerdem wasche ich ihr alle 10-14 Tage die Mähne komplett aus und spritze sie natürlich nach der Arbeit ab. Die Schubberstelle an der Mähne habe ich direkt mit der EkzemPflege von Global Prefer behandelt und seitdem ist dort auch nicht weiter gecheuert worden.

Hier ein Bild der Schubberstelle an der Mähne...


Und hier einmal Jacky in voller Größe beim Warmlaufen ;):

Jacky

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 8
    • View Profile
    • Email
Juni / Juli 2010
« Reply #5 on: Juli 06, 2010, 12:59:51 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:
Ich kann es kaum glauben, aber trotz der wirklich heißen letzten Tage gehts Jacky einfach super. Sie hat 2 kleine Stellen am Kopf, wo sie sich minimal juckt, aber wirklich kaum erwähnenswert. Die Schubbelstelle an der Mähne, die auch letzten Monat schon da war ist nicht mehr geworden und Schweif und Bauchnaht sind immer noch unbetroffen  ;D.

Fütterung:
Heu (1 Ballen / Tag)
350g Nösenberger Isi & Co
Mineralfutter und Gingko nach Dosierungshinweis des Herstellers
ca. 4-5 Std. Weidegang auf Magerweide am Vormittag

Art der Behandlung:
Jacky wird nach wie vor alle 24-48 Stunden mit Anflugstopp Kriebelmücke und Gnitze von Global Prefer eingesprüht und zudem mit ihrer Ekzemerdecke eingedeckt. Außerdem wasche ich ihr alle 10-14 Tage die Mähne komplett aus und spritze sie natürlich nach der Arbeit ab. Die Schubberstelle an der Mähne habe ich direkt mit der EkzemPflege von Global Prefer behandelt und seitdem ist dort auch nicht weiter gecheuert worden. Ebenso die Stellen am Kopf, die auch kaum noch zu sehen sind.

Und hier natürlich auch wieder aktuelle Bilder mit Mähne ;):

 und Schweif:



« Last Edit: August 08, 2010, 09:01:10 am by Jacky »

Jacky

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 8
    • View Profile
    • Email
August
« Reply #6 on: August 08, 2010, 09:06:55 am »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:
Ich freue mich sehr, dass es Jacky noch immer gut geht. Am Stall sind schon alle völlig verblüfft, welch ein Unterschied zwischen diesem Jahr und den vergangenen herrscht. Jacky war immer mit Abstand der schlimmste Ekzemer bei uns am Stall, hatte viele offene Stellen und hat sogar schon mehrfach die Weidenzäune umgehauen, wenn sie sich kratzen musste. In diesem Jahr gehts ihr nach wie vor gut. Sie ist entspannt, scheint auch keinen großen Juckreiz zu haben, denn selbst, wenn ich die Decke mal zeitweise abnehme, macht sie keinerlei Anstalten, sich zu schubbern.
Sie hat ganz leichte kahle Stellen hinter den Ohren, die aber kaum sichtbar sind, wegen der mittlerweile wunderschönen, langen Mähne, von der ich mir nie hätte träumen lassen, dass mein Pferd mal eine solche haben wird. Ich hoffe so sehr, dass die nächsten 2 Monate, die erfahrungsgemäß bei Jack immer am schlimmsten waren, weiterhin so super verlaufen und wenn dem so ist, werde ich mich persönlich dafür einsetzen, dass Global Prefer einen Orden bekommen  ;D!!!

Fütterung:
Heu (1 Ballen / Tag)
350g Nösenberger Isi & Co
Mineralfutter und Gingko nach Dosierungshinweis des Herstellers
ca. 4-5 Std. Weidegang auf Magerweide am Vormittag

Art der Behandlung:
Jacky wird immer noch alle 24-48 Stunden mit Anflugstopp Kriebelmücke und Gnitze von Global Prefer eingesprüht und zudem mit ihrer Ekzemerdecke eingedeckt. Außerdem wasche ich ihr alle 10-14 Tage die Mähne komplett aus und spritze sie natürlich nach der Arbeit ab. Wenn ich kleinere kahle Stellen finde oder merke, dass der Mähnenkamm anschwillt, behandle ich zudem direkt mit der Ekzempflege.

Auf Fotos verzichte ich jetzt mal, weil sie immer noch so toll aussieht, wie letzten Monat  ;)
« Last Edit: August 08, 2010, 09:07:48 am by Jacky »

Jacky

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 8
    • View Profile
    • Email
August / September 2010
« Reply #7 on: August 28, 2010, 12:52:38 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:
Der letzte Monat war etwas schlimmer in Sachen Ekzem, als die Vormonate. Jacky hat besonders im Gesicht und an den Ohren ordentliche Scheuerstellen entwickelt und auch der Mähnenkamm ist dicker und stärker geschwollen. Nichts desto trotz, geht es ihr verhältnismäßig gut, sie steht ruhig und entspannt auf der Weide oder in der Box und juckt sich, wenn überhaupt, nur ganz kurz und keinesfalls so hysterisch wie im vergangenen Jahr. Die Mähne ist nach wie vor komplett erhalten und die paar kleinen Scheuerstellen im Gesicht und an den Ohren sind schnell verheilt und eigentlich auch kaum der Rede wert...

Fütterung:
Heu (1 Ballen / Tag)
350g Nösenberger Isi & Co
Mineralfutter und Gingko nach Dosierungshinweis des Herstellers
ca. 4-5 Std. Weidegang auf Magerweide am Vormittag

Art der Behandlung:
Jacky wird immer noch alle 24-48 Stunden mit Anflugstopp Kriebelmücke und Gnitze von Global Prefer eingesprüht und zudem mit ihrer Ekzemerdecke eingedeckt. Außerdem wasche ich ihr alle 10-14 Tage die Mähne komplett aus und spritze sie natürlich nach der Arbeit ab. Wenn ich kleinere kahle Stellen finde oder merke, dass der Mähnenkamm anschwillt, behandle ich zudem direkt mit der Ekzempflege.

Natürlich gibtgs auch wieder neue Fotos und zudem zeige ich Euch noch Bilder von Jacky im September 2009, also fast zur gleichen Zeit:

Hier die Scheuerstelle am Auge:


Und hier sieht man, wie schön lang die Mähne ist *stolzbin*:


So sah die Arme im vergangenen Jahr zur gleichen Zeit aus:


Jacky

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 8
    • View Profile
    • Email
September / Oktober 2010
« Reply #8 on: September 30, 2010, 06:52:14 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:
Jacky hat einen leicht geschwollenen Mähnenkamm und 2-3 kleinere Stichstellen, die aber schon krustig sind. Außerdem hat sie unterm Auge eine leichte Reizung, aber nicht wirklich erwähnenswert.

Fütterung:
Heu (1 Ballen / Tag)
350g Nösenberger Isi & Co
Mineralfutter nach Dosierungshinweis des Herstellers
vollen Weidegang von 8-15 Uhr täglich

Art der Behandlung:
Die betroffenen Stellen werden regelmäßig mit der Ekzempflege behandelt. Das Einsprühen mit dem Anflugstopp habe ich mir in der letzten Woche dann gespart, denn durch den starken Regen wäre es ohnehin direkt ausgewaschen. Ebenso habe ich Jacky die Decke ausgezogen, da es wirklich täglich aus Eimern schüttet und sie immer in der nassen Decke steht sonst.

Ich denke, wir haben den Sommer hinter uns gelassen, auch wenn es vielleicht vereinzelt noch einmal was sonniger wird. Jacky ging es noch nie so gut wie in diesem Jahr und ich bin unendlich dankbar für diese Erfahrung, denn im vergangenen Jahr war es so schlimm für sie, auch psychisch, dass wir schon überlegt haben, sie zu erlösen, sollte 2010 für sie genauso schlimm werden.  :'(
Glücklicherweise kam ja alles anders und vor 2011 habe ich gar keine Angst mehr, denn wir wissen ja nun, wie wir alles gut überstehen und werden rechtzeitig unseren Vorrat an Global Prefer füllen. Bei uns am Stall sind noch 2 weitere Ekzemerhalter, die so beeindruckt sind, dass sie im nächsten Jahr ebenfalls mit der Behandlung beginnen werden!

Jacky

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 8
    • View Profile
    • Email
Oktober 2010 - Saisonende
« Reply #9 on: Oktober 31, 2010, 11:56:15 pm »
Beschreibung des Gesundheitszustandes:
Jacky geht es super. Sie kratzt sich hin und wieder noch, aber immer nur ganz kurz und im "normalen" Rahmen.

Fütterung:
Heu (1 Ballen / Tag)
350g Nösenberger Isi & Co
Mineralfutter nach Dosierungshinweis des Herstellers
vollen Weidegang von 8-15 Uhr täglich

Art der Behandlung:
Seit der 2. Oktoberwoche ist Jacky nicht mehr eingedeckt bzw. nur noch mit Regendecke ohne Halsteil draußen und wird auch nicht mehr eingesprüht oder geschmiert. Wir haben den Sommer geschafft und ich kann immer noch nicht glauben, wie gut es Jacky geht. Ich glaube, jeder, der sie im verganenen Jahr gesehen und erlebt hat, wird nicht glauben, dass es sich um das gleiche Pferd handelt.

Hier noch ein Foto von Jacky mit Mähne... Da hätte ich in den letzten Jahren nichtmal von geträumt  ;)